Zirchow auf Usedom: Auf dem Flughafen Heringsdorf wird das erste Flugzeug im Linienflugverkehr der Lufthansa aus Frankfurt/Main abgefertigt. (30.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Usedom: Flughafen Heringsdorf wird modernisiert

Stand: 12.11.2021 11:40 Uhr

Der Flughafen Heringsdorf auf Usedom erhält bis zum Frühjahr 2022 eine neue Befeuerungsanlage. Auch im zweiten "Corona-Jahr" gab es Abstriche bei den Passagierzahlen.

In die Modernisierung des Flughafens werden insgesamt 2,5 Millionen Euro investiert. Damit soll das An- und Abflugssystem, das zur Navigation der Flugzeuge und zur Orientierung der Piloten notwendig ist, grundlegend erneuert werden. Die alte Befeuerungsanlage stammt nämlich noch aus dem Jahr 1993. Das Wirtschaftsministerium des Landes und der Landkreis Vorpommern-Greifswald fördern das Vorhaben zu 75 Prozent.

Passagierzahlen eingebrochen

Im Jahr 2019 verzeichnete der Flughafen Heringsdorf knapp 21.000 Linienflugpassagiere. Aufgrund der Corona-Pandemie waren es in diesem Jahr nur rund 5.000. 2020 waren es rund 6.000. "Angesichts der öffentlichen und internationalen Einschränkungen ist die Saison sehr gut gelaufen", sagte Geschäftsführer Dirk Zabel. Mit Verbindungen nach Luxemburg und Kassel habe es zwei Premieren gegeben.

"Die Auslastung lag insgesamt bei durchschnittlich 90 Prozent. Die Lufthansa musste sogar ab September noch größere Maschinen einsetzen." Die anderen geplanten Linien nach Zürich, Stuttgart, Düsseldorf und Dortmund hätten nicht bedient werden können. Für die Zukunft sei man optimistisch. Der Flughafen sei bis Mitte Dezember komplett geschlossen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.11.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Bund und Länder einigen sich auf verschärfte Corona-Regeln

Viele der vereinbarten Maßnahmen gelten bereits in MV. Einige aber nicht, wie etwa ein Feuerwerksverbot über Silvester. Ministerpräsidentin Schwesig warb erneut für das Impfen. mehr