Themenbild: KSK-Soldaten steigen in Hubschrauber. © Bundeswehr Foto: Jana Neumann

Übung "Black Star": Bundeswehr trainiert Geiselbefreiung

Stand: 02.07.2021 06:36 Uhr

Die Befreiung deutscher Geiseln im Ausland ist eine heikle Angelegenheit. Für einen möglichen Ernstfall übt die Bundeswehr in dieser Woche auch in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Bundeswehr übt seit dieser Woche an der Mecklenburgischen Seenplatte. Laut Bundeswehr geht es bei dem Training um die Befreiung von Geiseln. Es sind etliche Hubschrauber und auch Flugzeuge im Einsatz, darunter auch ein Militärtransporter vom Typ Airbus A400M. Durch den erhöhten Flugverkehr auf dem Flugplatz in Trollenhagen bei Neubrandenburg ist die Übung auch für die Anwohner wahrnehmbar.

Rund 400 KSK-Soldaten an Übung "Black Star" beteiligt

An dem Trainingseinsatz an der Seenplatte und an weiteren Standorten in Brandenburg sind rund 400 Soldatinnen und Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr beteiligt. Ihre Aufgabe ist es, im Rahmen von Simulationen das Leben der Geiseln zu schützen und sie zu befreien. Bei der Übung "Black Star" wird auch das Zusammenspiel von Aufklärern, Fallschirmjägern und Sanitätern trainiert. Insgesamt dauert die Übung vier Wochen.

Weitere Informationen
Zwei Rauchwolken steigen hinter dem nördlichen Fleesensee am Absturzort von zwei Eurofightern auf. © dpa-Bildunfk Foto: Bernd Wüstneck

Seenplatte: Zwei Jahre nach dem Eurofighter-Absturz

Längst donnern Jets wieder über die Dörfer - zum Ärger vieler Anwohner. Doch ein Ende der Übungsflüge ist nicht in Sicht. mehr

Die Korvette "Braunschweig" auf See.

Korvette "Braunschweig": Von Rostock ins Mittelmeer

Die Korvette "Braunschweig" hat ihren Heimathafen Warnemünde verlassen, um an einer Mission vor der libanesischen Küste teilzunehmen. mehr

Eine Transall C-160 mit Sonderlackierung auf dem Ostseeflughafen Stralsund-Barth © NDR

Transall verabschiedet sich mit Flug über Norddeutschland

Die Bundeswehr stellt nach 50 Jahren ihre Transall außer Dienst. Zwei Retro-Maschinen flogen ein letztes Mal auch über MV, SH und Niedersachsen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 02.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Blauer Stift setzt ein Kreuz. © imago

MV-Liveticker zur Wahl: Erste Prognosen für Landtags- und Bundestagswahl

Laut der ersten Prognose liegt die SPD von Ministerpräsidentin Schwesig mit 37 Prozent auf dem ersten Platz. Weit abgeschlagen ist die CDU mit 14 Prozent. Video-Livestream