Stand: 15.12.2019 09:39 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Transporter mit Betrunkenen fährt in Hafengebäude

Bild vergrößern
Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 20.000 Euro.

Im Rostocker Überseehafen ist in der Nacht zum Sonntag ein offenbar stark angetrunkener Mann mit seinem Kleintransporter in ein Gebäude von Rostock Port gerast. Bundespolizisten entdeckten das Wrack um 2.25 Uhr. Das Fahrzeug hatte zunächst einen Schutzzaun durchbrochen und war dann gegen die Außenfassade des Hochhauses geprallt.

Vier Insassen leicht verletzt

Im Unfallwagen entdeckten die Polizisten vier Männer, die offensichtlich betrunken waren. Sie wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

19 Bilder
NDR Info

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

NDR Info

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.12.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:04
Nordmagazin