Stand: 15.01.2018 14:58 Uhr

Stralsunder Werft baut Luxus-Expeditionsjacht

Bild vergrößern
Nach der ersten Expeditionsjacht sollen zwei weitere Schiffe der "Endeavour"-Klasse bei den MV Werften in Stralsund gebaut werden. (Grafik)

Die 70-jährige Schiffbautradition in Stralsund ist in eine neue Etappe gestartet: Auf der ehemaligen Volkswerft hat am Montag der Bau eines Kreuzfahrtschiffes der Luxusklasse begonnen. Die "Crystal Endeavor" soll komplett auf der Werft in Stralsund entstehen und im kommenden Jahr ausgeliefert werden.

Kreuzfahrtschiff für Tropen und Polarregion

Es ist der erste Auftrag für die Stralsunder Schiffbauer nach der Übernahme durch die malaysische Genting-Gruppe. Vor zwei Jahren hatten die Asiaten die Werften in Wismar, Rostock und Stralsund gekauft und führen diese nun als MV-Werften-Gruppe weiter. Am Strelasund werden jetzt für die konzerneigene Reederei Kreuzfahrtschiffe gebaut, die sowohl in die Tropen als auch in die Polarregionen fahren können.

Größte Megajacht mit Eisklasse

Die 164 Meter langen Expeditionsjachten sind so konzipiert, dass sie Eis bis zu einer Stärke von bis zu einem Meter brechen können. Nach Angaben der Werft sind sie damit die größten Megajachten der Welt mit sogenannter Eisklasse. Zwei weitere dieser Luxuskreuzfahrtschiffe sollen laut MV-Werften-Gruppe für die Reederei Crystal Yacht Expedition Cruises folgen.

Noch 200 Stellen zu besetzen

Nach dem Verkauf der Stralsund Werft vor zwei Jahren waren viele Schiffbauer entlassen worden. Nun arbeiten wieder rund 300 Beschäftigte am Standort, darunter auch 30 Auszubildende. Gesucht werden noch etwa 200 weitere Mitarbeiter, unter anderem für die Bereiche Konstruktion, Logistik und Produktion. Für den Baubeginn musste zuvor die Technik wie etwa Fertigungsanlagen in der Stralsunder Werft vorbereitet werden. Genting wird insgesamt mehr als 200 Millionen Euro in die Werftengruppe investieren, bestätigte ein Unternehmenssprecher NDR 1 Radio MV.

Weitere Informationen

Kurzarbeit und offene Stellen bei MV Werften

Bei den MV Werften ist ein Teil der Produktionsarbeiter in Kurzarbeit. Das Unternehmen begründet das mit der derzeitigen Konstruktionsphase. Gleichzeitig hat die Werftengruppe noch 70 offene Stellen zu besetzen. (04.12.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.01.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:50
Nordmagazin

Frauen, die MV bewegen

13.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
06:36
Nordmagazin

Was ist gerecht? NDR Radiopastor im Gespräch

13.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:51
Nordmagazin

Weltbester Zuchthengst "Chacco Blue" aus MV

13.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin