Retter bei gekentertem Angelboot in der Ostsee.  Foto: Torsten Schulz

Schiffbruch vor Rügen: Zwei Angler gerettet

Stand: 10.03.2021 06:14 Uhr

Auf der Ostsee nördlich von Rügen sind zwei Angler mit ihrem Boot gekentert. An der Rettungsaktion waren mehrere Schiffe und ein Hubschrauber beteiligt.

Zwei Schiffbrüchige sind am Dienstag nördlich von Rügen aus der Ostsee gerettet worden. Die Männer wurden per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Motorboot nimmt Schiffbrüchige auf

Die beiden Männer waren etwa 54 Kilometer vor Sassnitz in Seenot geraten, weil ihr sechs Meter langen Angelboot aus bislang noch ungeklärter Ursache gekentert war. Die beiden Mittdreißiger trieben daraufhin kurzzeitig im nur vier Grad kalten Wasser der
Ostsee. In der Nähe befand sich ein Motorboot, dessen Skipper die Schiffbrüchigen an Bord nahm und die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) alarmierte.

Erstversorgung auf Motorboot

Der Motorbootfahrer versorgte die Angler mit Decken und Tee. Einer der beiden zeigte Anzeichen einer Unterkühlung. Von einem Rettungshubschrauber wurde laut DGzRS zunächst ein Sanitäter auf das Boot des Retters abgeseilt. Anschließend wurden die Schiffbrüchigen in ein Krankenhaus geflogen. Ein weiteres Schiff sicherte das noch teilweise an der Oberfläche treibende Boot der Angler.

Weitere Informationen
Seenotretter löschen ein in der dunkelheit brennendes Boot  Foto: Die Seenotretter - DGzRS

Dramatische Seenotrettung: Brennende Segeljacht gesunken

In der Nacht ist es südlich von Hiddensee zu einer dramatischen Rettungsaktion gekommen. Eine Jacht hatte Feuer gefangen. mehr

Eine historische Fotografie zeigt ein Ruderrettungsboot auf einem Ablaufwagen. © DGzRS/Die Seenotretter Foto: DGzRS

Vom Strandraub zur Seenotrettung

Bis 1865 leben viele Küstenbewohner vom Strandgut havarierter Schiffe. Hilfe für Seeleute bleibt aus. Das ändert sich mit der Gründung der DGzRS. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.03.2021 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann liegt auf einer Liege am Strand, an der Liege hängt eine Maske. © Colourbox Foto: nito

Corona: MV lockert Test-Pflicht für Touristen

Künftig reicht ein negativer Test bei der Anreise. Die Pflicht, sich jeden dritten Urlaubstag erneut testen zu lassen, entfällt. mehr