Ein weißer Briefkasten in Nahaufnahme. Darauf sind zwei Etiketten: "Stiftung Klima- und Umweltschutz MV" und "Deutsch-Russische Partnerschaft e.V.". © Stefan Ludmann Foto: Stefan Ludmann

SPD-Politiker Bauch nach NDR Bericht zurückgetreten

Stand: 22.09.2022 15:15 Uhr

Der SPD Politiker Mario Bauch ist von seinem Amt als Vorsitzender des Vereins "Deutsch-Russische Partnerschaft" zurückgetreten. Zuvor hatte er im Internet ein Ende der Russlandsanktionen gefordert. Der Landes-Generalsekretär der SPD, Julian Barlen, hatte Bauch daraufhin aufgefordert, das Amt niederzulegen.

Zu einem Interview mit dem NDR war Mario Bauch nicht bereit. Der Politiker und Rechtsanwalt bestätigte nur, dass er nicht mehr Vorsitzender des Vereins "Deutsch-Russische Partnerschaft" ist. Gründe für seinen Rücktritt nannte er nicht. Die Internetseite, auf der Bauch für das Abschaffen der Russlandsanktionen plädiert hat, ist inzwischen gelöscht.

Russlandfreundliche Homepage-Einträge

Weitere Informationen
Kupjansk: Ein Mann fährt mit seinem Motorrad auf einer zerstörten Brücke über den Fluss Oskil © Evgeniy Maloletka/AP/dpa

Ukraine-Krieg: Alle News und Infos

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine geht weiter: Mehr zu den Frontverläufen, diplomatischen Bemühungen und den Folgen des Überfalls. mehr

Auf seiner Internetseite hatte Mario Bauch seine Visionen, wie er es nannte, im Vorfeld des Landtagswahlkampfes 2021 benannt. Er warb dort für ein gutes Verhältnis zu Russland, denn es werde als rohstoffreichstes Land immer ein wichtiger Partner bleiben. Die "nicht zu rechtfertigenden" Sanktionen hätten besonders der Wirtschaft Ostdeutschlands schweren Schaden zugefügt. Weiterhin schrieb er: "Ich wende mich gegen die einseitige und oft hetzerische Berichterstattung in zahlreichen unserer Medien". Und: "Ich stehe uneingeschränkt hinter dem Bau von Nord Stream 2". An diesen Aussagen hatte SPD Mitglied Bauch bis heute keine Änderungen vorgenommen.

Verein "Deutsch-Russische Partnerschaft" sollte aufgelöst werden

Die "Deutsch-Russische Partnerschaft" war im Herbst 2018 auf Initiative des früheren Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) gegründet worden. Der Verein hatte seine Tätigkeit kurz nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine auf Eis gelegt und den Einmarsch verurteilt. Das Land strich später seine finanzielle Unterstützung. Mit Nord Stream 2 fiel ein weiterer Geldgeber aus. Nach Angaben von Bauch gegenüber der dpa werde sich der Verein erst einmal neu sortieren.

Weitere Informationen
NDR MV Live Moderator Robert Witt im Gespräch mit Carsten Schmiester vom NDR Podcast "Streitkräfte und Strategien" © NDR

Teilmobilmachung in Russland: "Taktik Putins, Angst zu machen"

Carsten Schmiester vom NDR Podcast "Streitkräfte und Strategien" meint, dass Putin innenpolitisch zunehmend unter Druck gerät und deshalb auf "Kraftmeierei" zurückgreift. mehr

Die Dilbar wird von einem Schlepper aus einem Dock am Hamburger Hafen gezogen. © tv news kontor - Ekberg & Ekberg GbR Foto: Screenshot

Oligarchen-Jacht "Dilbar" in Bremen angekommen

Die eine halbe Milliarde Euro teure Mega-Jacht einer Oligarchen-Schwester wurde als "totes Schiff" nach Bremen verlegt. mehr

Ein weißer Briefkasten in Nahaufnahme. Darauf sind zwei Etiketten: "Stiftung Klima- und Umweltschutz MV" und "Deutsch-Russische Partnerschaft e.V.". © Stefan Ludmann Foto: Stefan Ludmann

SPD-Politiker aus Grimmen für Abschaffung der Russland-Sanktionen

Der neue Vorsitzende des Vereins "Deutsch-Russische Partnerschaft", Mario Bauch, will die Sanktionen gegen Russland abschaffen. Das schreibt er auf seiner Internetseite. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 22.09.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Archivbild: Ministerpräsidentin Schwesig kommt nach der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) aus der NRW-Landesvertretung. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Bund und Länder beraten über Kostenverteilung bei Entlastungen

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hatte die Pläne gelobt, jetzt müsse über die Details gesprochen werden. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Lottokugeln liegen im Herbstlaub. © picture-alliance/ dpa/dpaweb, Uwe Wittbrock/Fotolia.com Foto: Erwin Elsner,Uwe Wittbrock

Höher oder niedriger? Tippen und bei Kunas Herbstlotto gewinnen

Bis zu 1.600 Euro können Sie erspielen. Wer sich verzockt bekommt von uns eine Stefan Kuna Tasse als Trostpreis. mehr

Jan-Philipp Baumgart lehnt an einer Betonwand. © NDR Foto: Katharina Kleinke

Jan kommt kochen - Jetzt für die Weihnachtsfolgen bewerben

Für die Weihnachtsedition von Jan kommt kochen suchen wir Sie mit Ihrem liebsten Weihnachts-Rezept. mehr

Jugendliche sitzen an einem Laptop - auf dem Bild steht "ARD Jugendmedientag 2022" © ARD

Jetzt bewerben: Spannende Workshops in Schwerin beim Jugendmedientag

Die ARD lädt am 15. November wieder zum Jugendmedientag ein - mit deutschlandweit mehr als 155 Workshops und Talks. mehr