Stand: 07.12.2017 11:01 Uhr

Befangenheitsantrag im "Feuerteufel"-Prozess

Bild vergrößern
Im Sommer vergangenen Jahres brannte in Rüting unter anderem auch ein Carport mit mehreren Autos.

Vor dem Landgericht Schwerin hat die Verteidigung einen Befangenheitsantrag gegen die Richter gestellt. Der angeklagte Feuerwehrmann muss sich im Berufungsprozess erneut verantworten. In seiner Heimatgemeinde Rüting bei Grevesmühlen soll der Mann 2016 fünf Brände gelegt haben.

Vertrauensbruch und Formfehler

Die Anwälte kritisieren, dass ein neuer Richter am Prozess beteiligt ist. Das hätte der Verteidigung mindestens eine Woche vor Prozessbeginn mitgeteilt werden müssen. Das Vertrauen des Angeklagten in das Gericht sei dadurch nicht mehr gegeben. Jetzt entscheiden andere Richter des Landgerichts über den Antrag. Hat dieser Erfolg, müssen neue Richter den Prozess fortsetzen.

"Feuerteufel" bereits verurteilt

Bereits im Januar dieses Jahres hatte das Amtsgericht Wismar den 21-Jährigen zu zwei Jahren Haft verurteilt. Gegen das Urteil hatte der Mann Berufung eingelegt, er möchte einen Freispruch. Weil er sein Geständnis im ersten Prozess widerrufen hatte, beruhte die Verurteilung auf Indizien, die die Kriminalpolizei ermittelte.

Indizien sprechen gegen den Mann

Demnach konnte nach Auswertung seines Handys festgestellt werden, dass der Feuerwehrmann unmittelbar vor Ausbruch der Brände in Rüting an allen fünf Tatorten war. Seine Kameraden gaben außerdem an, es sei auffällig gewesen, dass der 21-Jährige immer als erster zum Löschen der Brände erschienen war.

Die Feuer in kurzer Folge von Mai bis Juni vergangenen Jahres hatten die Einwohner erheblich verunsichert. Auch ein Carport mit mehreren Fahrzeugen und 600 Strohballen verbrannten dabei. Der Schaden aller fünf Brände beläuft sich auf 150.000 Euro.

Weitere Informationen

Neuer Prozess um Brandstifter von Rüting

Der wegen Brandstiftung verurteilte Feuerwehrmann aus Rüting besteht auf seiner Unschuld. In einem Revisionsprozess wird der Fall um die Serie von Brandstiftungen neu aufgerollt. mehr

Brandserie Rüting: Feuerwehrmann verurteilt

Ein 20-Jähriger ist vor dem Amtsgericht Wismar zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Der Feuerwehrmann hatte 2016 in Rüting mehrere Brände gelegt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.12.2017 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:39

Hafenausbaggerung in Berndshof beginnt

13.12.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:48

Höhere Sicherheitsanforderungen beim EWN

13.12.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:41

Vergewaltigungsvorwurf bestätigt sich nicht

13.12.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin