Stand: 30.12.2019 17:05 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Petersdorfer Brücke erst im Herbst 2020 fertig

Bild vergrößern
Wegen schlechter Bodenverhältnisse muss an einigen Stellen bis zu bis zu 50 Meter tief gebohrt werden, um die neuen Brückenpfeiler zu setzen. (Archivbild)

Die Bauarbeiten an der Petersdorfer Brücke im Verlauf der A19 sollen im Herbst kommenden Jahres abgeschlossen sein. Immer wieder wurde der Termin für die Fertigstellung nach hinten korrigiert. Ursprünglich sollte das gesamte Bauwerk bereits 2018 fertiggestellt werden, zuletzt wurde der Saisonbeginn 2020 angepeilt. Nun soll die Petersdorfer Brücke bei Malchow im Oktober fertiggestellt werden. Schon seit 2015 wird an der Brücke über den Petersdorfer See gearbeitet.

Schwierigkeiten beim Weiterbau vermeiden

Lange Zeit galt die Baustelle als das Nadelöhr auf der A19. Inzwischen hat sich die Verkehrssituation hier deutlich entspannt. Da die eine Hälfte der Brücke bereits befahrbar ist, kann der Verkehr an der Baustelle vierspurig laufen - wenn auch mit reduzierter Geschwindigkeit. Laut der Straßenbauverwaltung Mecklenburg-Vorpommerns war zu Baubeginn nicht genau absehbar gewesen, wie lange die Bauarbeiten dauern könnten. Von beiden Uferseiten werden dabei zunächst Schienen von außen in die Mitte verlegt und dann ein fertiges Mittelteil eingesetzt. Mit den Erfahrungen aus dem Bau der ersten Brückenhälfte gehen die Bauleute davon aus, dass die Probleme und Schwachstellen beim Bau der zweiten Hälfte vermieden werden können.

Kosten könnten erste Berechnung übersteigen

Für den Brückenbau waren ursprünglich 62 Millionen Euro veranschlagt worden. Ob der Bau nun doch teurer wird, darüber halten sich alle Verantwortlichen bedeckt. Es ist aber davon auszugehen, dass die Kosten die ursprüngliche Berechnung übersteigen werden. Immerhin wurde allein am ersten Bauabschnitt drei Jahre gearbeitet. Darüber hinaus hatten es die Bodenverhältnisse erforderlich gemacht, dass deutlich tiefer gebohrt werden musste, um die neuen Brückenpfeiler zu setzen - an einigen Stellen bis zu 50 Meter tief.

Weitere Informationen

Bau der Petersdorfer Brücke verzögert sich

30.07.2019 17:15 Uhr

Der zweite Teil der Petersdorfer Brücke bei Malchow wird später fertig als geplant - aus Sicherheitsgründen, wie es von der zuständigen Planungsgesellschaft "Deges" heißt. mehr

Autobahn 20 bei Tribsees wieder freigegeben

30.07.2019 08:00 Uhr

Die A20 im Bereich der Trebeltalbrücke ist wieder freigegeben. Die Autobahn bei Tribsees war für mehrere Stunden voll gesperrt. mehr

A14-Zubringer: Brückenbau beginnt

30.07.2019 12:00 Uhr

Für den Ausbau des Zubringers zur A14 in Schwerin hat der Bau einer Moorbrücke begonnen. Die vierspurige Autobahnanbindung soll im Herbst 2022 fertig sein. mehr

5 Bilder

Peterdorfer Brücke wird saniert

09.01.2017 12:00 Uhr

Die Petersdorfer Brücke bei Malchow auf der A 19 ist eine der wichtigsten Hauptverkehrsachsen im Nord-Süd-Verkehr. Trotz technischer Herausforderungen und Frost liegen die Bauarbeiten im Zeitplan. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Der Tag | 30.12.2019 | 17:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:47
Nordmagazin
02:48
Nordmagazin
02:44
Nordmagazin