Stand: 16.07.2018 18:01 Uhr

Notaufnahme-Gebühr stößt in MV auf Ablehnung

Bild vergrößern
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung greift den Vorschlag aus Niedersachsen auf, eine Gebühr für Notaufnahmen einzuführen, wenn es sich nicht um Notfälle handelt.

Eine Gebühr für den Besuch der Notaufnahme lehnen die zuständigen Stellen in Mecklenburg-Vorpommern ab. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hatte die Zwangsabgabe am Wochenende ins Gespräch gebracht. Die Kassenärztlichen Vereinigungen sollten lieber fragen, warum so viele Menschen in die Notaufnahmen gehen, sagte Wolfgang Gagzow, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft MV.

Zwei Personen, die einander Geld reichen.

Notaufnahme: Wie lässt sich der Andrang begrenzen?

Nordmagazin -

Die Notaufnahmen sind überlaufen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat daher eine Gebühr ins Gespräch gebracht. Doch ist das wirklich die Lösung?

3,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Krankenhausgesellschaft MV: Notfallversorgung neu aufstellen

Praxen seien Mittwoch- und Freitagnachmittag geschlossen, das Angebot im niedergelassenen Bereich sei nicht ausreichend. Gagzow schlug vor, die Notfallversorgung neu aufzustellen: Patienten sollten einen zentralen Anlaufpunkt haben. Dort werde dann entschieden, ob ein ambulanter Facharzt oder das Krankenhaus zuständig ist.

Glawe: Zweifel an Wirksamkeit

Der für die Krankenhausplanung zuständige Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) ist skeptisch, was die Wirksamkeit einer Gebühr in der Notfallaufnahme betrifft. Auch die Praxisgebühr habe sich in der Vergangenheit nicht bewährt.

BMV: An Frechheit kaum zu überbieten

Die Wartezimmer seien überfüllt, zeitnahe Terminvergaben seien die Ausnahme, klagte die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion der BMV, Christel Weißig. Dass nun ausgerechnet der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung die Patienten für die eigene Unfähigkeit abstrafen will, sei an Frechheit kaum zu überbieten.

Weitere Informationen

Gebühr für Notaufnahme? Vorstoß entfacht Debatte

Viele Patienten fahren auch mit kleineren Wehwehchen in die Notaufnahme. Kann eine Art "Eintrittsgeld" in Höhe von 50 Euro das ändern? Die Meinungen gehen auseinander. (12.07.2018) mehr

Zahlen Patienten bald Gebühren für Notaufnahme?

Viele Notaufnahmen sind chronisch überlastet, diese Diagnose ist nicht neu. Als Therapie schlagen die Kassenärzte nun vor: Wer ohne Not in die Klinik kommt, muss eine Gebühr zahlen. (25.06.2018) mehr

Wichtige Notfallnummern im Überblick

Bei einem Notfall wie Krankheit, Verletzung oder Vergiftung ist es wichtig, den richtigen Notdienst schnell zu erreichen. Hier finden Sie die wichtigsten Telefonnummern. (20.12.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.07.2018 | 17:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:46
Nordmagazin
02:29
Nordmagazin

Grüne in MV wählen weibliches Führungsduo

20.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:29
Nordmagazin