Das Rohr-Verlegeschiff "Fortuna" im Dezember 2020 auf dem Weg aus dem Hafen von Wismar in die Ostsee. © NDR Foto: Christoph Woest

Nord Stream 2 steht offenbar vor Weiterbau

Stand: 07.12.2020 18:54 Uhr


Russland macht Druck: Auf der Ostsee laufen die Vorbereitungen zum Weiterbau der zweiten Ostseepipeline offenbar auf Hochtouren.

Derzeit pendeln mehrere Hochseeversorgungsschiffe regelmäßig zwischen dem Hafen Sassnitz Mukran und dem Verlegeschiff Akademik Cherskiy - 70 Seemeilen entfernt. Das russische Verlegeschiff ist bereits südlich von Bornholm in Position gegangen. Seit Tagen bringen die Versorger aus Sassnitz Mukran Nachschub dorthin.

Konsortium steht unter Zeitdruck

In den tieferen dänischen Gewässern südöstlich von Bornholm müssen noch rund 60 Kilometer Leitung gelegt werden. In den flacheren deutschen Seegebieten soll dagegen das kleinere Verlegeschiff Fortuna zum Einsatz kommen, das lange Zeit in Wismar gelegen hatte. Wann es seinen Einsatzort südöstlich der Insel Rügen erreicht, ist allerdings unklar. Das Nord-Stream-2-Konsortium steht dabei unter Zeitdruck: Für rund dreieinhalb Kilometer der Pipeline auf deutschem Gebiet läuft Ende des Jahres die Baugenehmigung aus.

94 Prozent der Pipeline sind fertig

Durch die zwei jeweils rund 1.200 Kilometer langen Leitungen von Nord Stream 2 sollen künftig pro Jahr 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas von Russland nach Deutschland gepumpt werden. Die etwa 9,5 Milliarden Euro teure Pipeline ist zu 94 Prozent fertig. Die USA laufen aber seit Jahren Sturm dagegen, weil sie eine zu große Abhängigkeit ihrer europäischen Partner von russischem Gas sehen. Unterstützt werden sie von osteuropäischen Staaten wie Polen und den baltischen Ländern. Kritiker werfen den USA dagegen vor, nur ihr Flüssiggas in Europa besser verkaufen zu wollen.

Weitere Informationen
Spezialschiff verlegt die Pipeline Nord Stream 2 in der Ostsee. © NDR

Ostsee-Pipeline: Wird jetzt weitergebaut?

Trotz weiterer US-Sanktionsdrohungen könnten in den kommenden Tagen die Arbeiten an Nord Stream 2 wiederaufgenommen werden. mehr

Ein Luftbild der Pipeline die in die Ostsee führt.
5 Min

Konkurrenz zu Nord Stream 2: Das Projekt Baltic Pipe

Der Bau der Ostsee-Pipeline von Dänemark nach Polen schreitet voran, im Oktober 2022 soll sie einsatzbereit sein. 5 Min

Auf einer Plattform am Pipeline-Verlegeschiff "Castoro 10" vor der Südostspitze Rügens arbeiten Fachleute an der Verbindung zwei bereits im Vorjahr verlegter Leitungsstücke der Ostsee-Erdgaspipeline Nord Stream 2 © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Land will Stiftung für Nord-Stream-Pipeline gründen

Mecklenburg-Vorpommern hofft, dadurch am Bau beteiligte Firmen vor US-Sanktionen schützen zu können. mehr

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2. (Luftaufnahme mit einer Drohne/Copter) © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Nordstream in Sassnitz: Was macht Weltpolitik mit der Region?

Seit die USA dem Nordstream-2-Projekt den Kampf angesagt haben, steht auch Sassnitz auf Rügen unter Androhung von Sanktionen. mehr

Mit einem Spezialkran werden im Hafen von Sassnitz-Mukran Rohre der Erdgastraße Nord Stream auf einem Lagerplatz transportiert. (Archiv 06.12.2016) © dpa-Zentralbild Foto: Jenns Büttner/dpa

Pipeline-Projekte: Wie sich nationale Interessen kreuzen

Röhren für Baltic Pipe, das polnische Konkurrenz-Projekt zu Nord Stream 2, sollen von Mukran aus angeliefert werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.12.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind insbesondere Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Sternberg, spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 27. Januar

Corona in MV: 248 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert in MV sinkt auf 100,3. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

John Verhoek (Hansa Rostock) jubelt nach seinem Tor zum 1:1. © IMAGO / Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

4:2 gegen Saarbrücken - Hansa Rostock klettert auf Rang drei

Der Siegeszug von Hansa Rostock setzt sich fort. Dabei gewannen die Mecklenburger eine Partie mit turbulenter Schlussphase. mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Vorpommern-Greifswald: Gericht prüft verschärfte Corona-Regeln

Drei Bürger haben beim Landrat Widerspruch gegen die 15-Kilometer-Regel und die nächtliche Ausgangssperre erhoben. mehr