Der Bürgermeister von Neustrelitz, Andreas Grund (parteilos). © Andreas Grund Foto: Andreas Grund

Neustrelitz: Andreas Grund bleibt Bürgermeister der Stadt

Stand: 02.05.2021 20:18 Uhr

Andreas Grund kann seine Amtszeit als Bürgermeister in Neustrelitz fortsetzen. Der 60-Jährige setzte sich am Sonntag in einer Stichwahl gegen seine Herausforderin Angelika Groh durch.

Für Grund stimmten 54,3 Prozent der Wähler und Wählerinnen. Nach Auszählung aller Wahlscheine hatte der Parteilose nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis knapp 3.600 Ja-Stimmen erhalten. Die ebenfalls parteilose Groh kam auf gut 500 Stimmen weniger. Die Wahlbeteiligung lag bei 38 Prozent. Andreas Grund ist seit 18 Jahren Bürgermeister in der Residenzstadt Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Nun wurde er für weitere sieben Jahre gewählt. Herausforderin Groh wurde während der Wahlzeit von den Grünen unterstützt. Linke, CDU und SPD hatten empfohlen, bei der Stichwahl für den Amtsinhaber zu stimmen.

Erste Frau im Kampf um das Amt seit 1990

Zur Stichwahl aufgerufen war am Sonntag rund 17.500 Wahlberechtigte. Von anfangs vier Bewerbern hatte es im ersten Wahlgang vor zwei Wochen keine absolute Mehrheit gegeben. Mit dem Slogan "Frischer Wind för Niegen Strelitz" war die 51 Jahre alte Tourismus-Managerin Angelika Groh angetreten. Sie wollte sich nicht damit zufrieden geben, den Schlossturm wieder aufzubauen, sondern strebte auch einen Ersatzbau für das zerstörte Schloss an. Sie war die erste Frau, die sich seit 1990 bei der Bürgermeisterwahl um das Amt bewarb. Amtsinhaber Grund war unter dem Motto "Zukunft braucht Erfahrung" angetreten. Unter seiner Leitung hatten die Vorbereitungen für den Bau des Schlossturms begonnen.

Bau des Schlossturmes als Thema im Wahlkampf

Neustrelitz ist vor allem für seine barocke Stadtarchitektur und sein Theater bekannt und war einst die Haupt- und Residenzstadt der Großherzöge von Mecklenburg-Strelitz. Wichtige Themen waren zuletzt die Stadtsanierung, zu der der geplante Bau eines Schlossturmes gehört, der an das nach 1945 zerstörte Residenzschloss erinnern soll, der Bau einer Schwimmhalle und die Sanierung des Zierker Sees.

Weitere Informationen
Der Marktplatz von Neustrelitz. © NDR/doc.station GmbH

Neustrelitz: Stichwahl für Bürgermeisteramt nötig

Zum ersten Mal seit 1990 stand auch eine Frau für den Bürgermeisterposten zur Wahl. mehr

Ein Wahlhelfer steckt in einem Wahllokal den Stimmzettel eines Wählers zur Eurowahl in eine Wahlurne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Landratswahl Nordwestmecklenburg: Entscheidung in Stichwahl

Amtsinhaberin Kerstin Weiss (SPD) lag am Sonntag knapp hinter ihrem CDU-Konkurrenten Tino Schomann. mehr

Symbobild Facebook und Twitter © picture alliance / NurPhoto Foto: Jakub Porzycki

Wahlkampf im Netz: So sind die Parteien in MV aufgestellt

In den sozialen Medien versuchen Parteien und Politiker, Wähler zu erreichen - mit ähnlichen Mitteln, aber unterschiedlichen Ergebnissen. mehr

Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloss. © Fotolia.com Foto: cameraw

Superwahljahr 2021: Wie geht Wählen in diesem Jahr?

Am 26. September 2021 stehen in Mecklenburg-Vorpommern die Landtags- und die Bundestagswahl an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.05.2021 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Dehoga-Landeschef Lars Schwarz im Interview

Hotel- und Gaststättenbetreiber fordern Öffnungsschritte

Wichtig sei vor allem, dauerhaft öffnen zu können, sagt Dehoga-Chef Schwarz. mehr