Stand: 15.03.2019 17:15 Uhr

Millionenschaden bei Brand in Firmenhalle an A24

Zehn Feuerwehren aus der Umgebung löschten das Feuer.

Bei einem Brand in einer Dämmstoff-Fabrik in Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist nach ersten Schätzungen ein Millionenschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Das Feuer war am Freitagmittag in einer Lagerhalle für Dämmstoffgranulat ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Starke Rauchentwicklung an der A24

Beim Eintreffen der Feuerwehr habe die Halle schon vollständig gebrannt, hieß es. Das sich ausbreitende Feuer erfasste in weiterer Folge den Dachstuhl des Gebäudes, wodurch die Lagerhalle erheblich beschädigt wurde. Es kam zu starker Rauchentwicklung auf dem direkt an der A24 gelegenen Areal. Für Anwohner habe aber keine Gefahr bestanden, hieß es.

Technischer Defekt könnte Brand verursacht haben

An den Löscharbeiten waren zehn Feuerwehren aus der Umgebung beteiligt. Während des Einsatzes musste eine angrenzende Landesstraße im Bereich der Auffahrten zur A24 zeitweise voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein technischer Defekt an einer Belüftungsanlage das Feuer verursacht haben. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Informationen
17 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.03.2019 | 18:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:45
NDR Fernsehen