Stand: 26.06.2020 06:42 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Mecklenburg-Vorpommern erwartet Urlauber-Andrang

Bild vergrößern
Während der Ferienzeit werden rund vier Millionen Gäste im Land erwartet. (Archivbild)

In den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen beginnen die Sommerferien. Touristiker in Mecklenburg-Vorpommern rechnen deshalb mit einem Urlauberansturm am Wochenende. "Es ist schon ziemlich voll, aber jetzt kommen die intensivsten Zeiten", so Tobias Woitendorf vom Landestourismusverband.

Geringere Kapazitäten wegen Abstandsregeln

Besonders an der Ostseeküste und der Mecklenburgischen Seenplatte werden zahlreiche Urlauberinnen und Urlauber erwartet. Insgesamt rechnet der Verband mit rund vier Millionen Übernachtungsgästen während der deutschlandweiten Sommerferien. Allerdings ist diese Zahl geringer als in den vergangenen Jahren, denn einige Hotels mussten ihre Aufnahmekapazitäten reduzieren, um die Corona-bedingten Abstandsregelungen einzuhalten.

Staugefahr auf Reiserouten - Gewitter über MV

Mit Blick auf das Wochenende erwartet der ADAC einen starken Reiseverkehr auf den Bundesstraßen in Richtung der Inseln Rügen und Usedom. Auch auf den Autobahnen 19, 20 und 24 bestehe Staugefahr. Auch das Wetter spielt mit Sonne und hohen Temperaturen zunächst mit - allerdings sind erneute Gewitter im Anmarsch.

Weitere Informationen

30-Kilometer-Mega-Stau auf A1 rund um Hamburg

Wer in Corona-Zeiten mit dem Auto in den Urlaub fährt, braucht mitunter gute Nerven. Das zeigte sich am Wochenende auch auf den Autobahnen im Norden. Bei Hamburg gab es am Sonntag einen 30-Kilometer-Stau. mehr

Urlaub in MV: Das müssen Sie wissen

Folgendes müssen Urlauber wissen, wenn Sie nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. mehr

Hotel Neptun in Warnemünde wieder geöffnet

Das Hotel Neptun in Warnemünde ist seit Freitag wieder geöffnet. Mehr als drei Monate war das Haus wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Besucher müssen mit Einschränkungen rechnen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.06.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:03
Nordmagazin
02:49
Nordmagazin