Stand: 02.09.2020 10:25 Uhr

MV liefert mehr Güter ins Ausland als bisher

Im Seehafen Rostock wird ein Massengutfrachter mit Weizen beladen. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck
Der Weizenexport über die Häfen im Land - wie hier über der Seehafen Rostock - hat sich verdoppelt. Das Getreide wird vor allem in den nahen und mittleren Osten geliefert.

Obwohl bundesweit der Export zurück gegangen ist, legt der Außenhandel in Mecklenburg-Vorpommern zu. Firmen aus dem Nordosten exportierten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Waren im Wert von 4,3 Milliarden Euro - das sind knapp 18 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2019. Das geht aus dem Halbjahresbericht des Statistischen Landesamtes hervor.

Nahrungsmittel aus MV international gefragt

Insbesondere die Ernährungswirtschaft trägt zu dieser Bilanz bei: Der Weizenexport über die Häfen im Land hat sich verdoppelt. Das Getreide wird vor allem in den nahen und mittleren Osten geliefert. Aber auch Milch, Milchpulver und Pflanzenöle sind international gefragt - ebenso wie Stahlrohre, die über Mecklenburg-Vorpommern ins Ausland geliefert werden.

Nachbarländer sind wichtigste Handelspartner

Die wichtigsten Handelspartner Mecklenburg-Vorpommerns sind der Statistik zufolge die Niederlande, Polen und Dänemark, aber auch Großbritannien. Zum bundesweiten Warenaustausch mit dem Ausland trägt der Nordosten allerdings vergleichsweise wenig bei. Die Exporte aus Mecklenburg-Vorpommern machen weniger als ein Prozent der deutschen Außenhandelsbilanz aus.

Weitere Informationen
Kräne auf einer Baustelle

Trotz Corona: Volle Auftragsbücher beim Baugewerbe

Die Bauwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern trotzt der Corona-Krise: Im ersten Halbjahr konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr sogar gesteigert werden. mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt im Norden

Die Folgen der Corona-Krise bleiben auf dem Arbeitsmarkt deutlich sichtbar, aber die Lage im Norden entspannt sich etwas. Nur in Niedersachsen stieg die Arbeitslosen-Zahl weiter an. mehr

Warnemünde: Laufkatzen hängen am Bockkran der MV Werft in Rostock-Warnemünde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Landesregierung kämpft für Erhalt der Werftjobs

Die Landesregierung hofft weiter auf millionenschwere Hilfen des Bundes für die angeschlagenen MV Werften, um die Werftstandorte und Arbeitsplätze im Nordosten zu erhalten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 02.09.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Schutzmaske hängt vor einer grünen Wand. © Eliza Foto: Eliza

MV lockert Test- und Maskenpflicht

Großveranstaltungen mit bis zu 15.000 Gästen, Öffnungen bei Diskotheken und Clubs, ein neues Ampelsystem: MV justiert die Corona-Politik neu. mehr