Eine Hand hält einen rosafarbenen Briefumschlag, der an der Unterseite bereits im Schlitz einer Wahlurne steckt. Er ist beschriftet mit "Wahlbrief". © dpa Foto: Jens Büttner

Landtagswahl und Bundestagswahl: Erste Wahlbenachrichtigungen in MV verschickt

Stand: 23.08.2021 11:53 Uhr

Die ersten Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern haben bereits ihre Wahlbenachrichtigungen erhalten. Rund 1,3 Millionen Frauen und Männer können am 26. September ihre Stimme für den Bundes- und Landtag abgeben.

Bis zum 4. September müssen alle Wahlberechtigten ihre Karte im Briefkasten haben. Sollte das nicht der Fall sein, können Betroffene in der Woche danach in ihrer Wahlbehörde vorstellig werden. Wer wahlberechtigt ist, muss dann nachträglich die Karte erhalten. Wer allerdings im September kurzfristig umzieht, der muss damit rechnen, dass seine Stimmabgabe nur am alten Wohnort möglich ist.

Briefwahlunterlagen können per E-Mail beantragt werden

Mit der Wahlbenachrichtigung können ab sofort die Briefwahlunterlagen angefordert werden. Wer es ganz besonders eilig hat, der kann diese auch per E-Mail abrufen. Der Versand der Briefwahlunterlagen erfolgt aber erst ab dem 4. September, wie die Landeswahlleitung erklärte.

Jeder Fünfte entschied sich 2016 für die Briefwahl

Die Briefwahl erfreut sich wachsender Beliebtheit, vor allem in den großen Städten. Bei der Landtagswahl 2016 hatten 20 Prozent der Wähler in MV davon Gebrauch gemacht, wie aus einer Statistik der Landeswahlleitung hervorgeht. Bei der Wahl im Jahr 2011 waren es 15,5 Prozent und noch einmal fünf Jahre davor 12,1 Prozent Briefwähler gewesen. Am höchsten war 2016 der Anteil der Briefwähler in Rostock mit 23,3 und Schwerin mit 22,6 Prozent, am geringsten im Landkreis Nordwestmecklenburg mit 16,1 Prozent.

Weitere Informationen
Schweriner Schloss und Kreuze auf einem Wahlzettel (Montage) © fotolia Foto: cameraw, opicobello

Wahlen 2021: Die NDR Sommerinterviews mit den Spitzenkandidatinnen und -kandidaten

Wie wollen sie MV in die Zukunft führen? NDR Reporterinnen und Reporter fragen nach. Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Parteien in MV stehen Rede und Antwort. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 23.08.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Grevesmühlen demonstrierten vor der Sondersitzung des Kreistags rund 700 Menschen gegen ein geplantes Flüchtlings-Containerdorf in Upahl. © NDR

Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte: Pegel verurteilt "Eskalation"

Meinungs- und Demonstrationsfreiheit seien zentrale Grundrechte, so der Innenminister. Es sei aber nicht hinnehmbar, wenn Rechtsextreme versuchten, solche Veranstaltungen zu okkupieren. mehr

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr