Stand: 19.06.2020 15:00 Uhr

Landratswahl: Grüne kooperieren mit der CDU

Von Frank Breuner, NDR Nordmagazin

CDU und Grüne stellen in Bützow ihr Wahlbündnis für die Landratswahl vor. © NDR Foto: Frank Breuner
CDU und Grüne haben in Bützow ihr Wahlbündnis für die Landratswahl vorgestellt.

In anderen Bundesländern ist es schon längst Normalität - CDU und Bündnis 90/Grüne koalieren derzeit in sechs Landesregierungen miteinander. In Mecklenburg-Vorpommern tun sich Schwarz und Grün traditionell besonders schwer, doch jetzt gibt es ein erstes Zeichen für eine Annäherung - und das könnte eine landesweite Signalwirkung haben: im Landkreis Rostock wollen die Grünen Stephan Meyer, den CDU- Kandidaten zur Landratswahl im September, aktiv unterstützen.

VIDEO: Rostock: Schwarz-grüne Liaison bei Landratswahl (2 Min)

Wahlbündnis in MV bisher einzigartiger Schritt

Gestern Abend hat die Mitgliederversammlung der Ökopartei dem Bündnis zugestimmt und heute Nachmittag präsentierten die Spitzen von Schwarz und Grün ihre Wahlvereinbarung in Bützow der Öffentlichkeit. Ein bisher in Mecklenburg-Vorpommern einzigartiger Schritt. Meyer ist stellvertretender Landrat und Dezernent im Landkreis Rostock, er gehöre dem liberalen Flügel der CDU an, so schätzt er selbst seine Position ein. Er habe immer gut mit den Grünen im Kreistag zusammengearbeitet, schon im vergangenen Jahr gab es erste Gespräche über ein Wahlbündnis.

Gemeinsame Ziele in Vereinbarung festgeschrieben

In einer Vereinbarung der Spitzen beider Parteien sind gemeinsame Ziele festgeschrieben worden, darunter typisch grüne Kernforderungen wie etwa die Stärkung des ÖPNV im Landkreis. Dafür versprechen sie aktive Unterstützung des CDU-Kandidaten, und Stephan Meyer will sogar die Logos beider Parteien auf seine Wahlplakate drucken lassen - natürlich auf recyceltem Papier, selbst das ist schriftlich festgelegt. Für den Rostocker Politikwissenschaftler Wolfgang Muno könnte dieses Wahlbündnis auf kommunaler Ebene auch die Zukunft der Landespolitik beeinflussen.

Möglicher Paradigmenwechsel in MV

Die Grünen werden nach letzten Umfragen sicher nach der Wahl im kommenden Jahr in den Landtag einziehen - und die Christdemokraten suchen händeringend nach Alternativen zur Koalition mit der Schwesig-SPD. Bisher stand auch die Vergangenheit Schwarz-Grün im Weg, so Muno. Denn die Grünen waren nach der friedlichen Revolution eine Partei der Bürgerrechtler im Osten, die nichts mit der ehemaligen Block-Partei CDU zu tun haben wollten. Andererseits waren die Grünen viele Jahre für die Schwarzen uninteressant, weil sie zu schwache Wahlergebnisse in Mecklenburg-Vorpommern einfuhren. Jetzt könnte es zu einem Paradigmenwechsel kommen, so Politikwissenschaftler Muno. Und der Testlauf dazu könnte im Landkreis Rostock starten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.06.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schülerinnen und Schüler in einem Klassenraum bei der Bearbeitung einer Aufgabe. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

MV plant Lockerungen der Corona-Regeln für Schulen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es Überlegungen, die Klassen 7 bis 11 in gut einer Woche wieder zurück in die Schulen zu schicken. mehr