Land bestellt Zusatz-Züge zwischen Berlin und Stralsund

Stand: 18.08.2023 19:30 Uhr

Zwischen Berlin und Stralsund werden noch in diesem Sommer zusätzliche Züge eingesetzt. Das hat Wirtschaftsminister Meyer mit der Deutschen Bahn vereinbart.

Angesichts zahlreicher überfüllter Züge hat Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) mit der Deutschen Bahn Regio und der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft (ODEG) darüber beraten, wie die Situation im Bahnverkehr entspannt werden kann. Bereits ab dem 26. August sollen an den Wochenenden zwischen Berlin und Stralsund zwei zusätzliche Züge eingesetzt werden, teilte Meyer nach den Gesprächen dem NDR mit. "Das kriegen wir hin", so der Minister. Im kommenden Jahr werde das Land bei den Bahnunternehmen zudem zusätzliche Verbindungen auf den Strecken "zwischen Berlin und Rostock, aber auch weiter nach Binz auf Rügen" bestellen. Bislang hatten solche Bestellungen zwei Jahre Vorlaufzeit.

Deutschlandticket sorgt für mehr Nachfrage

Meyer räumte ein, dass in den vergangenen Wochen die Situation auf den Bahnsteigen und in den Zügen zum Teil eskaliert und dies den Fahrgästen nicht zuzumuten sei. Ein Grund dafür sei das Deutschlandticket, das zu mehr Nachfrage geführt habe, insbesondere auf den Zügen von Berlin und von Hamburg aus in Richtung Ostsee , "aber erstaunlicherweise und erfreulicherweise auch auf der Strecke zwischen Lübeck und Stettin". Kurzfristig zusätzliche Verbindungen zu organisieren sei schwierig, so Meyer, denn es mangele an Personal, gegebenenfalls an Zügen und auch an freien Trassen. Außerdem gebe es Baustellen auf den Strecken.

Meyer bittet um Rücksicht gegenüber Zugpersonal

Meyer appellierte an die Bahn-Unternehmen, die Fahrgäste präzise über die Situation auf den Strecken zu informieren. Er bat aber auch die Bahnreisenden, ihren Frust nicht am Zugpersonal auszulassen: "Denken Sie bitte daran: Die machen ihren Job, die versuchen, das Beste möglich zu machen."

Weitere Informationen
Ein Mann hält ein Mobiltelefon, auf dem das "D-Ticket" gekauft werden kann, vor einem Fahrkartenautomaten in der Hand. © dpa-Bildfunk

Vergünstigtes Deutschlandticket für Senioren startet in MV

Für 29 statt 49 Euro können Abonnenten den Nahverkehr bundesweit nutzen. 18.800 Tickets wurden bereits verkauft. mehr

Mehrere Personen stehen mit Koffern auf einem Bahnsteig vor einem Regionalexpress im Hauptbahnhof Hannover. © dpa Foto: Michael Matthey

Fahrgastverband: Mehr Platz für Gepäck in Regionalzügen notwendig

Mit dem Deutschlandticket hat die Zahl der Reisenden mit mehr Gepäck in den Regionalbahnen in Niedersachsen zugenommen. mehr

Unerlaubter Fußgängerüberweg am Bahnhof Blankenberg © Bundespolizeiinspektion Rostock

Anwohner bebaut unerlaubt Bahnstrecke in Blankenberg

Für den errichteten Fußgängerüberweg und einen Wasserturm gibt es keine Genehmigung. Die Polizei ermittelt gegen den Mann. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 18.08.2023 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik: Eine Hand hält ein Kreuz aus dicken blauen Balken in einen weißen Kreis. Weißer Text: "Wahlen 2024" auf verschieden Blautönen. Unten rechts Logo NDR MV. © NDR Foto: NDR

Nach der Kommunalwahl in MV: Das sind die Gewinner der Bürgermeister-Stichwahlen

In 41 Städten und Gemeinden wurde am Sonntag gewählt. Dort konnte sich kein Kandidat mit der absoluten Mehrheit beim ersten Wahldurchgang durchsetzen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr