Ein Glas wird mit Trinkwasser gefüllt. © NDR Foto: Arman Ahmadi

Ladenthin: Erneut Trinkwasser mit Bakterien belastet

Stand: 09.09.2021 17:23 Uhr

Im Trinkwassernetz von Ladenthin bei Löcknitz (Kreis Vorpommern-Greifswald) gibt es erneut eine Belastung durch coli-forme Bakterien. Leitungswasser sollte nach Kreisangaben sicherheitshalber abgekocht werden.

Seit Mittwoch (8. September) werde das Trinkwasser wieder desinfiziert, teilte der Kreis am Donnerstag mit. Betroffen sind demnach etwa 200 Menschen. Das Leitungswasser sollte vor Gebrauch sicherheitshalber abgekocht werden, ein generelles Abkochgebot bestehe aber nicht. Der Wasserversorger und das Gesundheitsamt seien mit Hochdruck dabei, die Ursache für die erneute Verunreinigung zu finden. Sobald neue Erkenntnisse vorliegen, würden die betroffenen Anwohner umgehend informiert. Das kreisliche Gesundheitsamt überwache die Wasserqualität ständig und setze die Kontrollen fort, hieß es.

Vor zwei Wochen: E.coli-Bakterien im Leitungswasser

Bereits vor knapp zwei Wochen waren in Ladenthin E.coli-Bakterien im Leitungswasser gefunden worden. Das Wasser musste seinerzeit abgekocht werden. Als Ursache wurde angegeben, dass eine Wurzel in einen Wasserbehälter hineingewachsen sei und daraufhin Schnecken in den Behälter gelangt seien. Zuletzt gab es auch weiter nördlich rund um Riems vereinreinigtes Trinkwasser. Dort wurde das Problem inzwischen aber wieder behoben.

Weitere Informationen
Ein Glas wird mit Trinkwasser gefüllt. © NDR Foto: Arman Ahmadi

Trinkwasser bei Riems wieder in Ordnung

Bewohner rund um die Insel Riems können ihr Trinkwasser wieder genießen, ohne es abzukochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.09.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Bild zeigt ein kleines Gasleck bei Nord Stream 2 in der Ostsee, fotografiert aus einem Flugzeug der schwedischen Küstenwache. An den Nord-Stream-Gasleitungen in der Ostsee gibt es insgesamt vier statt wie bisher bekannt drei Lecks. © Swedish Coast Guard/dpa Foto: Swedish Coast Guard/dpa

Nord Stream: Viertes Leck und viele Spekulationen

Nahe Bornholm ist ein viertes Leck an den Nord-Stream-Pipelines entdeckt worden. Für Experten verdichten sich derweil Hinweise auf einen Urheber der Lecks. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Die Traditionssendung auf Platt feiert Geburtstag: Ein Kuchen zeigt den Schriftzug "30 Jahre Plappermoehl im NDR". © NDR

Die Traditionssendung auf Platt: 30 Jahre Plappermoehl im NDR

Seit 30 Jahren sendet der NDR die plattdeutsche Talkshow "De Plappermoehl". Damit führt der Norddeutsche Rundfunk eine Tradition fort. mehr

NDR Empfang im Landesfunkhaus Schwerin: Chefredakteurin Gordana Patett und Landesfunkhausdirektor Joachim Böskens © NDR Foto: Jens Büttner
166 Min

NDR MV Live: Der NDR Jahresempfang 2022

Rund 250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sind gekommen, um beim NDR Jahresempfang "30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern" zu feiern. 166 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

Stefan Kuna ist der NDR 1 Radio MV Glücksbringer

Was könnte schöner sein, als Menschen glücklich zu machen? Stefan Kuna geht mit seiner Show auf eine besondere Mission. mehr