Crivitz: Das MediClin Krankenhaus am Crivitzer See. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Krankenhaus Crivitz: Kaufvertrag unterzeichnet

Stand: 09.12.2020 13:50 Uhr

Zum Jahresbeginn 2021 wird der Landkreis Ludwigslust-Parchim das Krankenhaus in Crivitz übernehmen. Kommende Woche soll die Übernahme endgültig perfekt gemacht werden.

Nach monatelangen Verhandlungen steht nun fest, dass der Landkreis Ludwigslust-Parchim das Krankenhaus in Crivitz ab Januar betreiben kann. Der Kaufvertrag zwischen dem Landkreis und dem private Klinikkonzern Mediclin ist am Mittwoch unterzeichnet worden. Der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter, auch für die Mitarbeiter ändert sich nichts, teilte der Landkreis mit. Alle Beschäftigungsverhältnisse werden fortgeführt. Landrat Stefan Sternberg (SPD) sprach von großen Herausforderungen, da das Crivitzer Krankenhaus in der Vergangenheit nur durch erhebliche Zuschüsse von Mediclin betrieben werden konnte.

Land macht Weg frei

In dem am Mittwoch verabschiedeten Nachtragshaushalt für 2020 sind auch sechs Millionen Euro enthalten, die der Landkreis Ludwigslust-Parchim vom Land einmalig erhält. Von dem Geld sollen Schulden von Mediclin beglichen werden, damit der Landkreis im kommenden Jahr schuldenfrei mit dem Krankenhaus starten kann.

Krankenhaus soll gemeinnützig werden

Kommende Woche soll die Übernahme endgültig perfekt gemacht werden, wenn der Kreistag Ludwigslust-Parchim dem Gesellschaftervertrag zustimmt. Dieser regelt unter anderem, dass das Krankenhaus künftig als gemeinnützige GmbH geführt werden soll, das keine Gewinne an die Gesellschafter abwerfen darf.

Modellprojekt für die Geburtshilfe

Die Kaufverhandlungen hatten sich so lange hingezogen, weil Mediclin und der Landkreis viele Details klären mussten. Nach der Rekommunalisierung soll es - falls möglich - wieder eine Geburtshilfe in Crivitz geben. Ihre Schließung war vor über einem Jahr Anlass für den Landkreis, den Kauf des Krankenhauses in Angriff zu nehmen. Im Rahmen eines Modellprojektes will das Gesundheitsministerium klären, wie die Geburtshilfe organisiert werden könnte, welche Leistungen die Abteilung anbieten und wie das Personal für den Betrieb bereitgestellt werden könnte.

Weitere Informationen
Ein vierstöckiges weißes Gebäude des Crivitzer Krankenhauses. Im Vordergrund schwimmt ein Schwan mit Jungen auf dem See. © Mediclin Foto: Mediclin

Crivitz: Land will Klinikkauf mit Millionen unterstützen

Wenn das Krankenhaus Crivitz wieder in kommunaler Hand ist, soll die Geburtshilfe als Modellprojekt wiedereröffnet werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.12.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vor Mikrophonen. © Staatskanzlei bei facebook Foto: screenshot

Corona-Lockdown bis 14. Februar verlängert

Medizinische Masken müssen in Geschäften, Bussen und Bahnen getragen werden. In den Schulen und Kitas weiterer Landkreise wird die Notbetreuung eingeführt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 19. Januar

Corona in MV: 365 Neuinfektionen, 18 weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte registriert. mehr

Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

Bis Mitte Februar ein Viertel Impfdosen weniger

Mecklenburg-Vorpommern wird bis Mitte Februar rund ein Viertel weniger Impfdosen des Pharma-Unternehmens BioNTech/Pfizer ausgeliefert bekommen als bislang geplant. mehr

Das russische Verlegeschiff "Fortuna" verlässt am 14. Januar 2021 den Hafen Wismar. © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Nord Stream 2: USA verhängen Sanktionen gegen Verlegeschiff

Die US-Regierung hat Sanktionen gegen ein Schiff verhängt, das am Bau der Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 beteiligt ist. mehr