Stand: 12.03.2019 14:24 Uhr

Königsstuhl: Landkreis will Abstieg ermöglichen

Bild vergrößern
Seit einem Hangrutsch am Königsstuhl 2016 ist die Treppe zum Strand gesperrt. (Archivbild)

Der Königsstuhl soll nach Meinung des Kreistages Vorpommern-Rügen auch wieder vom Strand aus zu erleben sein. Die Kommunalvertretung hat sich am Montagabend dafür ausgesprochen, eine neue Möglichkeit für einen Abstieg zum Ostseestrand zu schaffen. Die beschädigte Treppe am Königsstuhl ist seit etwa drei Jahren gesperrt.

Umweltminister Backhaus gegen neue Treppe

Umweltminister Till Backhaus (SPD) hatte die Forderungen nach einem Neubau zuletzt Anfang des Jahres zurückgewiesen. Seit 2006 habe es an der Steilküste rund 300 Erdrutsche gegeben. Der Abstieg am Königsstuhl gehöre zu den gefährlichsten Strandabschnitten Rügens, so der Minister weiter. Behörden warnen immer wieder davor, zu nahe an die Steilküste heranzutreten. Durch Leichtsinn sind 2006 insgesamt drei Menschen durch Abstürze oder Küstenabrüche ums Leben gekommen. Daher wirbt Backhaus für eine frei schwebende Aussichtsplattform.

Landrat: Mehrere Umsetzungen möglich

Nun will der Landkreis Vorpommern-Rügen noch einmal mit dem Land verhandeln. Nach Angaben von Landrat Stefan Kerth (SPD) müsse die Kreideküste auch wieder vom Strand aus erlebbar sein. Er hofft, auch den Minister davon überzeugen zu können. Für die Gestaltung des Abstiegs gebe es mehrere Möglichkeiten, etwa eine Seilbahn oder auch einen Aufzug, der die Besucher befördert.

Weitere Informationen

Kein Bürgerentscheid über Königsstuhl-Plattform

19.09.2018 07:30 Uhr

Der Bürgerentscheid zur umstrittenen Plattform am Königsstuhl auf Rügen kommt nicht zustande. Dies entschieden die Stadtvertreter am Dienstagabend. Die Planungen für den Bau laufen weiter. mehr

Prora: 200 neue Wohnungen in Block 5 geplant

14.01.2019 11:00 Uhr

In Block 5 der NS-Hinterlassenschaft in Prora auf Rügen sollen bis zu 200 neue Wohnungen entstehen. Rund 60 Millionen Euro werden in den letzten noch nicht komplett sanierten Block investiert. mehr

Prora: Badeurlaub auf historischem Gelände

10.11.2018 18:00 Uhr

Als geplantes Ferienobjekt aus der Nazi-Zeit hat Prora Bekanntheit erlangt. Heute zieht der kleine Ort an der Ostküste Rügens mit seinem langen Strand immer mehr Urlauber an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 12.03.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:40
Nordmagazin