Stand: 12.08.2019 08:11 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Knapp 152.000 Schüler ins neue Schuljahr gestartet

Bild vergrößern
Die Polizei mahnt Autofahrer zu besonderer Vorsicht und Rücksichtnahme. Sie kündigte Geschwindigkeitskontrollen an.

Nach sechs Wochen Sommerferien beginnt in Mecklenburg-Vorpommern heute wieder der Unterricht. Zum Schulstart werden an den 562 öffentlichen und freien allgemeinbildenden Schulen im Land insgesamt 151.600 Schüler erwartet und damit etwa 1.300 mehr als im Vorjahr. Rund 13.800 Erstklässler waren bereits am Sonnabend bei den feierlichen Schuleinführungen auf ihren neuen Lebensabschnitt eingestimmt worden. Autofahrer sind für die kommenden Wochen zu besonderer Vorsicht aufgerufen. Vor allem Erstklässler, die erst noch ihren Schulweg einüben müssten und Gefahren mitunter nicht erkennen, bedürften besonderer Rücksichtnahme, hieß es.

Polizei will für sicheren Schulweg sorgen

Präventionsberater der Polizei hätten gemeinsam mit den Verkehrswachten, Vorschuleinrichtungen und Schulen die Eltern und Kinder in zahlreichen Verkehrssicherheitsveranstaltungen auf den ersten Schultag vorbereitet, so Kathleen Guder, Präventionsberaterin in der Polizeiinspektion Ludwigslust. Zum Schulbeginn werden Beamte aller Polizeireviere ab Montag verstärkt an Schulen und Schulwegen präsent sein - beispielsweise im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Durch zusätzliche Verkehrsüberwachungs- und Präventionsmaßnahmen soll für die Sicherheit der Schüler gesorgt werden.

Kinder ohne Deutschkenntnisse sollen integriert werden

Auch Kinder ohne Deutschkenntnisse gehen in Mecklenburg-Vorpommern in die Schule und werden dort intensiv gefördert. Sie bekommen in der Regel ein Jahr lang Deutschunterricht von speziell ausgebildeten Lehrern. Das teilte das Bildungsministerium in Schwerin mit. Damit sie trotzdem schon im Klassenverband sind, nehmen die Schüler in dieser Zeit bereits an sogenannten nicht sprachintensiven Fächern teil - wie Kunst, Sport oder Musik. Außerdem gibt es laut Ministerium die Möglichkeit zur begleitenden Förderung außerhalb des Schulunterricht.

Kostenloses Schülerticket in Rostock

Erstmals können Kinder und Jugendliche in Rostock das kostenlose Schülerticket nutzen. Da etwa doppelt so viele Schüler wie im Vorjahr den Fahrschein beantragt haben, wird auch das Bus-Angebot verstärkt. Wie eine Sprecherin der Rostocker Straßenbahn AG sagte, werden die Tickets Anfang der Woche in den Schulen ausgegeben. Schüler könnten dennoch auch jetzt schon kostenfrei zur Schule fahren. Die Kontrolleure seien informiert. Nachzügler können ihre Anträge beim Amt für Schule und Sport stellen.

Weitere Informationen

Einschulung in MV: 13.800 Erstklässler begrüßt

In Mecklenburg-Vorpommern sind mit der Einschulung 13.800 Mädchen und Jungen in den ersten Klassen begrüßt worden. Am Montag beginnt für alle Kinder und Jugendlichen das neue Schuljahr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.08.2019 | 05:00 Uhr

Lehrer leisten immer mehr Überstunden

In Mecklenburg-Vorpommern müssen die Lehrer an öffentlichen Schulen immer mehr zusätzliche Stunden unterrichten: Die Zahl der Überstunden ist zuletzt um zehn Prozent gestiegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:51
Nordmagazin