Kanzlerkandidatur: Amthor plädiert für Fraktionsentscheid

Stand: 18.04.2021 19:34 Uhr

Nach dem Willen des CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor sollte die Unions-Bundestagsfraktion über die Kanzlerkandidatur entscheiden, sofern sich Armin Laschet und Markus Söder nicht einigen.

Amthor forderte im NDR Nordmagazin eine schnelle Entscheidung, wer Kanzlerkandidat von CDU und CSU werden solle. Andernfalls entstehe der Eindruck der Zerstrittenheit, wodurch die Wahlchancen der Union geschmälert würden. "Jeder Tag des Zögerns schadet uns." Am besten sei es, wenn CDU-Chef Armin Laschet und der CSU-Vorsitzende Markus Söder sich untereinander einig würden. Sollte dies bis Dienstag nicht geschehen sein, sei aus seiner Sicht "die Fraktion ein Ort der Entscheidung".

Amthor vermeidet Festlegung

Eine eigene Präferenz ließ Amthor nicht erkennen. Es sei nicht förderlich, öffentlich Haltungsnoten für das eigene Personal zu verteilen. Er nehme an der Parteibasis viel Sympathie für Markus Söder wahr, sehe aber auch, dass viele Abgeordnete gut und belastbar mit Armin Laschet zusammenarbeiten können. Für den Fall, dass Söder Kanzlerkandidat werde, sehe er keine Schwächung Laschets als Parteichef. "Armin Laschet ist der gewählte Vorsitzende der CDU, der jetzt auch den Rückhalt im Parteipräsidium bekommen hat." Die CDU solle nicht den Weg der SPD einschlagen, "dass wir alle paar Monate unseren Parteivorsitzenden austauschen", sagte Amthor, der Spitzenkandidat der Nordost-CDU für die Bundestagswahl ist.

Scharfe Kritik an Sascha Ott

Mit deutlichen Worten kritisierte Amthor ein jüngst veröffentlichtes Schreiben des Konservativen Kreises in der CDU, dem er selbst angehört. In der Publikation hatte der Sprecher des Kreises, Sascha Ott, unter anderem geschrieben, dass Angela Merkel die alleinige Verantwortung für das "gegenwärtige Desaster in Deutschland" trage. Sie habe Vertrauen in den Staat genommen und stattdessen "Furcht und Untertanengeist geweckt". Er habe über diese Äußerung aus der Presse erfahren, sagte Amthor. "Ich finde sie im Stil und im Inhalt nicht angemessen." Ott spreche damit nicht für den CDU-Landesvorstand.

Weitere Informationen
Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht im Bundestag. © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Amthor wirft Schwesig "wahltaktisches Falschspiel" vor

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig für ihr Corona-Management kritisiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 18.04.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Innenstadt von Schwerin ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Geimpft oder genesen: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr