Ein Rettungswagen der Feuerwehr. © panthermedia Foto: Bernd Leitner

Hoher Sachschaden bei Bränden in MV

Stand: 28.05.2023 10:42 Uhr

Am Sonnabend und in der Nacht zu Sonntag hat es drei große Brände in Mecklenburg Vorpommern gegeben. Dabei sind keine Personen zu Schaden gekommen. Allerdings ist ein Sachschaden von über 600.000 Euro entstanden.

Rostock: Reihenhaus durch Brand vollständig zerstört

Am Sonnabend brannte ein Reihenhaus durch das fehlerhafte Bedienen eines Backofens komplett aus. Der 71-jährige Wohnungsinhaber schaltete versehentlich den Herd, anstelle des Backofens ein. Woraufhin der Gegenstand auf der Herdplatte in Brand gesetzt wurde. Das Feuer breitete sich im ganzen Haus aus. Etwa 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei entstand ein Schaden von circa 500.000 Euro. Es wird wegen des Verdachtes auf fahrlässige Brandstiftung ermittelt.

Untergöhren: Scheunenbrand mit 100.000 Euro Sachschaden

In der Nacht zu Sonntag geriet eine Scheune in Brand. 57 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten etwa drei Stunden. Der Brand wurde unter Kontrolle gebracht und das Übergreifen auf das circa 20 Meter entfernte Wohnhaus verhindert. In der Scheune befanden sich unter anderem ein Traktor, Fahrräder, zwei Motorräder und mehrere Elektrowerkzeuge. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Verdachtes auf Brandstiftung.

Basepohl: Brand eines leerstehenden Speichergebäudes

Am Sonnabend brach in einem ehemaligen Speichergebäude ein Feuer aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Gebäude bereits vollständig in Flammen. Etwa 60 Einsatzkräfte waren vor Ort. Das komplette Ausbrennen des Gebäudes konnte nicht mehr verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden muss noch ermittelt werden. Die Löscharbeiten dauerten circa vier Stunden. Während dieses Zeitraumes wurde die B 194 komplett gesperrt. Die Polizei ermittelt wegen Verdachtes auf Brandstiftung.

 

Weitere Informationen
Ein Bild vom Ort der Explosion in Putgarten, wo ein Feuer und Trümmer mehrere Häuser zum Teil schwer beschädigt haben. © NDR Foto: Stefan Tretropp

Putgarten: Laut Gutachter könnte technischer Defekt Ursache sein

Nach der verheerenden Explosion in einem Ferienhausgebiet auf Rügen gibt es jetzt eine erste Spur. mehr

VIDEO: Explosion auf Rügen hinterlässt Trümmerfeld (2 Min)

Weitere Informationen
Feuerwehrleute löschen einen Brand in einer Holzwerkstatt in Schwerin. © NDR Screenshots Foto: Fabian Weißhaupt

250.000 Euro Schaden durch Brand in Schweriner Holzwerkstatt

Die Werderstraße musste voll gesperrt werden, bis die Löscharbeiten in dem Hinterhof abgeschlossen waren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 28.05.2023 | 10:42 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Fahrzeug des Katastrophenschutzes rückt aus. © Screenshot

Großflächiger Stromausfall auf Usedom behoben

Dank ihrer Notstromversorgung waren Rettungsdienste und Feuerwehren während der rund zwölfstündigen Störung einsatzbereit. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr