Stand: 13.07.2020 10:01 Uhr

Helios Kliniken in MV testen alle stationären Patienten

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen im Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner
Ab Montag werden alle stationären Patienten in den Helios Kliniken in Schwerin und Stralsund auf Covid-19 getestet. (Symbolbild)

In den Helios Krankenhäusern in Schwerin und Stralsund werden ab heute alle stationären Patienten auf das Coronavirus getestet. Den Patienten soll so noch mehr Sicherheit gegeben werden, wenn sie ins Krankenhaus kommen. Getestet werden demnach auch Patienten, die keinerlei Symptome zeigen. Die Testergebnisse würden bereits nach wenigen Stunden vorliegen, heißt es vom Stralsunder Chefarzt der Krankenhaushygiene Dr. Ingo Klempien. Dementsprechend schnell könne reagiert und der betroffene Patient in einem Einzelzimmer untergebracht werden. So würden nicht nur die Patienten, sondern auch das Klinikpersonal geschützt.

Umfangreiches Sicherheitskonzept

Die Einführung von Corona-Tests in den Helios Kliniken ist Teil eines umfangreichen Sicherheitskonzepts, das die Weiterverbereitung des Virus vermeiden soll. Dazu gehört unter anderem auch die Maskenpflicht. Helios hatte gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Forsa eine Umfrage gestartet. Befragt wurden Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren in ganz Deutschland, was sie besonders beschäftigt, wenn sie ins Krankenhaus müssen - in Zeiten von Corona.

Ein dunkler Flur im Helios Klinikum Schwerin. © dpa-picture alliance Foto: Jens Büttner
Die Mehrheit der befragten Menschen forderten eine räumliche Trennung von Corona-Patienten in Krankenhäusern. (Archivbild)
Räumliche Trennung von Corona-Patienten gefordert

Fast alle Teilnehmer - über 90 Prozent - forderten eine klare räumliche Trennung von Corona-Patienten, denn die Menschen haben Angst sich bei Mitpatienten und dem Klinikpersonal anzustecken. Corona-Tests aber auch die Maskenpflicht geben deshalb noch mehr Sicherheit. In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, über 120 Medizinische Versorgungszentren und sieben Präventionszentren.

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.07.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Türschild mit der Aufschrift "geschlossen" © fotolia.com Foto: Friedberg

Wirtschaft "maximal enttäuscht" von MV-Gipfel

Unternehmensverbände und Gastgewerbe äußerten sich nach der Präsentation der Beschlüsse des MV-Gipfels unzufrieden. mehr