Stand: 23.06.2020 14:50 Uhr

Gallin: Millionenschaden bei Brand in Industriebetrieb

Brand in einem Foliendruck-Betrieb in Gallin. © Ralf Drefin Foto: Ralf Drefin
Die Löscharbeiten in einem Folienprint-Unternehmen in Gallin dauerten bis zum Mittag.

In Gallin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist bei einem Brand in der Produktionshalle eines Foliendruckbetriebs hoher Schaden entstanden. Laut Polizei war eine Druckmaschine mit einem 400 Liter Ethanol Tank in Brand geraten. Verschiedene Feuerwehren aus der Region waren mit etwa 110 Feuerwehrleute im Einsatz.

Brandursache noch unklar

In einer Lagerhalle brannten auf 1.000 Quadratmetern Maschinen sowie verschiedenene Lösungsmittel, Lacke und Kunststoffe. Die Feuerwehr musste das Feuer mit einem massiven Schaum-Löschangriff bekämpft. Nach etwa anderthalb Stunden war es gelöscht. Etwa 70 Mitarbeiter, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude befanden, konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Anwohner wurden zwischendurch gebeten, wegen der brennenden Gefahrenstoffe Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach Messungen in der Luft und im Löschwasser konnte die Feuerwehr Entwarnung geben.

Der Schaden wird laut Polizei auf mehrere Millionen Euro geschätzt. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Weitere Informationen
Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Komposthaufen. © NDR Foto: Stefan Rampfel

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 23.06.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei Wöbbelin brennt ein Waldstück  Foto: Ralf Drefin

Waldbrand bei Wöbbelin: Noch keine Entwarnung

Die Hoffnung auf Regen hat sich nicht erfüllt: Im Wald bei Wöbbelin müssen die Feuerwehren weiterhin wachsam sein. mehr