Gäste des Fusion Festivals.

"Fusion" trotz Corona? Austragung unsicher

Stand: 05.05.2021 18:20 Uhr

Der Veranstalter der "Fusion" hat vom Gesundheitsamt hat unter Vorbehalt grünes Licht zum Hygienekonzept für das Festival in Lärz bekommen. Damit ist aber noch nicht klar, ob die "Fusion" auch stattfinden darf.

Das Hygienekonzept für das Fusion-Festival in Lärz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist vom Gesundheitsamt des Landkreises grundsätzlich positiv bewertet worden. In dem Konzept, das die Veranstalter im März vorgelegt hatten, ist vorgesehen, dass alle 70.000 Gäste einen negativen PCR-Test benötigen. Jeweils 35.000 "Fusion"-Gäste an zwei Wochenenden Ende Juni und Anfang Juli sollen demnach vor und während des Festivals kostenlos getestet werden. Dafür sind unter anderem auch Teststationen in Berlin und Hamburg vorgesehen.

Genehmigung vom Ordnungsamt fehlt

Bei dem Gesundheitsamt handelt es sich allerdings nicht um die Genehmigungsbehörde. Deshalb ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht klar, ob die Veranstaltung generell stattfinden darf. Großveranstaltungen sind derzeit wegen der Corona-Pandemie untersagt. Über die Genehmigung entscheidet im Fall der "Fusion" das Ordnungsamt in Röbel. Von dort heißt es, dass das Konzept nach wie vor auf Grundlage von Gesetzen und Verordnungen geprüft werde. Nach derzeitigem Stand könne die "Fusion" nicht stattfinden.

Verein hofft auf Durchführung

Für den Veranstalter, den Verein Kulturkosmos Müritz, wird es für die Vorbereitungen langsam eng. Immerhin 10.000 Menschen sind nach Angaben des Veranstalters mit der Organisation und Durchführung beschäftigt. Sollte es auf absehbare Zeit keine Entscheidung vom Ordnungsamt geben, will sich der Verein äußern. Noch hofft die Vereinsspitze, das Musikfestival auf einem ehemaligen Militärflugplatz durchführen zu können.


05.05.2021 18:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Fassung des Beitrags hieß es, dass das Hygienekonzept vom Gesundheitsamt genehmigt worden sei. Richtig ist, dass das Konzept lediglich positiv bewertet wurde und das Gesundheitsamt auch nicht die entscheidende Behörde ist. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen
Laborarbeiten mit Corona. © picture alliance/dpa/TASS | Anton Novoderezhkin Foto: Anton Novoderezhkin

Corona-News-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz bundesweit wieder einstellig

Das RKI gibt den Wert mit 9,3 an, so niedrig war er zuletzt im September 2020. In SH sank die Inzidenz auf 5,0. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Flugzeuge verschiedener Airlines sind auf dem Flughafen in Rostock-Laage geparkt. © NDR Foto: Steffen Baxalary

Wieder Betrieb am Flughafen Rostock-Laage

Nach mehrmonatiger Corona-Pause gibt es wieder Flugbetrieb am Airport Rostock-Laage. Die meisten Ziele in diesem Sommer sind am Mittelmeer. mehr

Mehrere Sprechblasen mit Ausrufezeichen. ©  Picture Alliance Zoonar | Christian Horz Foto:  Zoonar | Christian Horz

Corona und wir in MV: Ihre Meinungen!

Ihre Meinungen, die sie dem NDR Mecklenburg-Vorpommern geschrieben haben: ein nicht repräsentatives Stimmungsbild. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 18. Juni 2021

Corona in MV: Fünf Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 2,8. In allen Städten und Landkreisen liegt die Inzidenz nun unter zehn. mehr

Auf einer Tafel steht Zeugnisausgabe, Stühle stehen auf den Tischen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Noten im Durchschnitt: Auf in die Sommerferien

Ein ungewöhnliches Schuljahr geht zu Ende: nach Schulschließungen, Distanzunterricht und Maskenpflicht beginnen nun die Ferien. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 05.05.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei Wöbbelin brennt ein Waldstück  Foto: Ralf Drefin

Waldbrand bei Wöbbelin: Feuerwehr hat Lage unter Kontrolle

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist es in einem munitionsbelasteten Forst zum ersten größeren Waldbrand des Jahres gekommen. mehr