Stand: 29.04.2020 12:09 Uhr

Frühere Straathof-Mastbetriebe verkauft

Schweinemastanlage in Alt Tellin aus der Vogelperspektive
In Alt Tellin steht eine der größten Mastanlagen Europas. (Archivbild)

Seit vier Jahren stehen sie zum Verkauf, nun ist ein neuer Eigentümer gefunden: Die in der Schweiz ansässige Terra Grundwerte Aktiengesellschaft ist der neue Eigentümer der Schweinemastanlagen des Holländers Adrianus Straathof, unter anderem in Alt Tellin, Medow und Fahrbinde. Die im vergangenen Jahr gegründete Aktiengesellschaft investiert laut ihrem Verwaltungsratspräsidenten Thomas Strehl in die Landwirtschaft, speziell in die Bereiche Tierhaltung und Biogasanlagen.

Straathof-Anlagen wechseln deutschlandweit den Besitzer

Die ehemaligen Straathof-Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und weiteren Bundesländern waren die erste Investition der Aktiengesellschaft, die alle elf ehemaligen Straathof-Anlagen Deutschlands im Paket kaufte. Dazu gehören insgesamt Plätze für 55.000 Sauen, 20.000 Jungsauen, 18.000 Mastplätze und neun Biogasanlagen. Ehemaliger Besitzer war das Bankenkonsortium LFD Holding, das die Standorte des holländischen Schweinezüchters Straathof seit 2015 treuhänderisch weiterführen ließ. Hintergrund dessen war die Insolvenz Straathofs, nachdem gegen ihn ein deutschlandweites Tierhaltungsverbot ausgesprochen worden war.

Rechtsstreit um Anlage in Alt Tellin geht weiter

Derweil wird um die Anlage in Alt Tellin weiter gestritten. Konkret geht es darum, ob die Anlage, die mit 10.000 Sauenplätzen eine der größten Europas ist, überhaupt behördlich hätte genehmigt werden dürfen. Eine Klage des BUND, die seit Jahren am Verwaltungsgericht Greifswald anhängig ist, sollte eigentlich im Juni verhandelt werden. Dieser Termin sei allerdings nach Angaben des Gerichts nicht zu halten, da neue, umfangreiche Schriftsätze eingegangen seien, die einer Beurteilung sowie entsprechenden Stellungnahmen bedürfen.

Außerdem ermittelt die Neubrandenburger Staatsanwaltschaft in Alt Tellin noch immer wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Im vergangenen Sommer waren in Alt Tellin nach dem Ausfall einer Lüftungsanlage mehr als 1.000 Ferkel verendet.

Transparenz in der Tierhaltung soll Image verbessern

Dies habe nach Angaben des Verwaltungspräsidents Strehl allerdings bei den Verkaufsverhandlungen keine Rolle gespielt. Alt Tellin sei ein wichtiger Standort, die Probleme seien behoben worden, er sehe das Gesamtpaket. Denn die LFD Holding, so Strehl, betreibe eine Kreislaufwirtschaft von der Samenerzeugung übers Ferkel bis zur Jungsauenaufzucht und Mast. Damit könne man rund 1,25 Millionen Haushalte in Deutschland mit Schweinefleisch versorgen. Dem Image großer Tierhaltungen wolle man mit Transparenz begegnen: So habe die LFD Holding nach Sraathof "viel bei der Haltung und Versorgung der Tiere" getan, so LFD Sprecher Ralf Beke-Bramkamp. Wenn das pandemiebedingte Reiseverbot nach MV fällt, will sich auch Strehl persönlich ein Bild in Alt Tellin und Medow machen.

Weitere Informationen
Schweine im Käfig © dpa

Ermittlungen gegen Schweinezucht Alt Tellin

Die Neubrandenburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Geschäftsführung der LFD-Holding GmbH. Das Unternehmen betreibt die Schweinezuchtanlage in Alt Tellin. mehr

Die Mastanlage Alt Tellin © picture-alliance Foto: Bernd Wüstneck

Alt Tellin: Kontaminierter Boden ausgetauscht

Nachdem in der Schweinemastanlage Alt Tellin Schwefelsäure ausgelaufen war, ist der verunreinigte Boden ausgetauscht worden. Die Baggerarbeiten dauerten bis in den späten Dienstagabend. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 29.04.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin im Sonnenlicht.

Landesregierung berät Corona-Lage und Wirtschaftshilfen

Die rot-schwarze Landesregierung berät heute erneut über die aktuelle Corona-Lage, Maßnahmen und Hilfen mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: Vorpommern-Greifswald verschärft Schutzmaßnahmen

Während Vorpommern-Greifswald strengere Maßnahmen ergreift, bleibt es im Landkreis Rostock bei lokalen Einschränkungen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 39 neue Infektionen, 2.211 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 43,1. mehr

Kogge Wissemara vor Poel © NDR Foto: Kerstin Mahnkopf aus Wismar

Wismar: Poeler Kogge schleppt ihren eigenen Mast

Die Poeler Kogge soll ihren neuen Mast in den Hafen schleppen. Der Transport auf der Straße wäre zu teuer. mehr