Ferienresort Pütnitz: Bürgerinitiative stellt eigene Pläne vor

Stand: 31.07.2023 11:48 Uhr

"Kein Massentourismus auf Pütznitz" - unter diesem Motto wehrt sich eine Bürgerinitiative gegen ein geplantes Ferienresort. Jetzt hat sie eigene Pläne präsentiert.

Eigentlich soll auf der Halbinsel ein geplantes Center Parcs Ferienresort jährlich 180.000 Menschen in die Region locken. Das sei zu viel, sagt die Bürgerinitiative. Sie verzichtet bei ihrem Entwicklungsplan auf einen Großinvestor. Bei den Plänen der Stadt ist der Ferienparkbetreiber allerdings ein sogenannter Ankerinvestor und die Ansiedlung unter anderem eine Voraussetzung für Fördermittel des Landes. Statt einer touristischen Nutzung spricht sich die Bürgerinitiative dafür aus, mittelständische Unternehmen aus der Region anzusiedeln.

Umsetzung der Pläne fraglich

Ebenso sehen die Pläne der Initiative den Bau eines Wohngebietes sowie von Photovoltaikanlagen entlang der Landebahn des ehemaligen Flugplatzes vor. Noch wird der Bebauungsplan für Pütnitz aufgestellt und somit der exakte Rahmen des Projektes festgelegt. Da die touristische Nutzung rund um Center Parcs allerdings bereits angestrebt wird, ist es fraglich, ob auch Ideen der Bürgerinitiative mit in die weitere Planung einfließen.

Weitere Informationen
Halle des 1935 gebauten Flugplatz für Seeflugzeuge in Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten © picture alliance/akg-images/Sammlung Foedrowitz Foto: akg-images/Sammlung Foedrowitz

Neuer Streit um Pütnitz: Ferienpark oder Denkmalschutz?

Am Großprojekt "Bernsteinresort" auf der Halbinsel Pütnitz scheiden sich die Geister. mehr

Ferienpark oder Denkmalschutz

Die Halbinsel Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten wurde jahrzehntelang militärisch genutzt. Schon während des NS-Regimes gab es dort einen Seefliegerhorst. Heute stehen die Flugzeughallen, Kasernengebäude und auch die Landebahn unter Denkmalschutz und sollen erlebbar bleiben. Die Landesdenkmalbehörde kritisiert, dass das für das Ferienresort geplante Gebäude die historische Sicht aufs Wasser versperren würde.

Weitere Informationen
Das Areal in Pütnitz © NDR Foto: NDR

Pütnitz: Neuer Streit - Munitionsbergung gestoppt

Der Naturschutzverband BUND hat Widerspruch gegen die Genehmigung für die Arbeiten eingelegt. Gegen Ausnahmegenehmigungen sei verstoßen worden, so der Vorwurf. mehr

Auf einem Luftbild von Pütnitz sind durch bunte Flächen die geplanten Gebäude eingezeichnet. © NDR Foto: NDR

Dorf Stadt Kreis: Halbinsel Pütnitz - vom Fliegerhorst zum Ferienresort?

Nach 60 Jahren Militär soll auf Pütnitz ein Ferienpark mit 3.000 Betten entstehen. Kritiker sprechen von "Massentourismus". mehr

Halle des 1935 gebauten Flugplatz für Seeflugzeuge in Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten © picture alliance/akg-images/Sammlung Foedrowitz Foto: akg-images/Sammlung Foedrowitz

Ferien-Großprojekt Pütnitz: Weichen für Bebauungsplan gestellt

Die Planungen für die Center Parcs Ferienanlage in Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten haben eine entscheidende Hürde genommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 31.07.2023 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Wolgast: Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius hält bei der Kiellegung der Fregatte F126 "Niedersachsen" auf der Peene-Werft einen Hammer in der Hand. Neben ihm stehen Manuela Schwesig (SPD, l), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, und Stephan Weil (SPD, 2.v.r), Ministerpräsident von Niedersachsen. © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

3,2 Milliarden Euro für zusätzliche Fregatten: Bau in Wolgast möglich

Ein erstes Schiff der neuen Baureihe von Fregatten des Typs 126 wurde in der vergangenen Woche in Wolgast auf Kiel gelegt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?