Stand: 19.12.2019 14:58 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Ermittlergruppe gebildet: 54 Aufbrüche rund um Usedom

Ein Auto wird aufgebrochen © NDR
Schwerpunkt der Aufbruchserie ist die Insel Usedom. (Symbolbild)

Die Polizei in Anklam hat eine Ermittlungsgruppe zur Aufklärung einer Aufbruchserie bei Firmentransportern in Vorpommern gebildet. Innerhalb eines Monats haben Unbekannte 54 Fahrzeuge aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Das Team besteht aus zwölf Beamten. Nach Angaben eines Sprechers beschäftigt sich die Gruppe intensiv mit den Fällen, wertet Spuren aus und soll zeitnah Ergebnisse liefern.

Hoher Gesamtschaden

In den Revieren Heringsdorf und Pasewalk seien zusätzliche Polizisten im Einsatz. Sie arbeiten eng mit der Bundespolizei und benachbarten Polizeirevieren zusammen. Seit Mitte November brachen Unbekannte Transporter und Pick-ups vor allem auf Usedom und rund um Löcknitz auf. Sie verursachten bereits einen Gesamtschaden von 130.000 Euro.

Jüngster Fall: Fünf Aufbrüche in Kaiserbädern

Erst am heutigen Donnerstag hatte das Polizeirevier Heringsdorf fünf neue Aufbrüche von Transportern in Heringsdorf und Ahlbeck aufgenommen. Die unbekannten Täter hatten es wie in den Fällen zuvor auf Werkzeug abgesehen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 15.000 Euro.

Weitere Informationen
Katy Hoffmeister © dpa - Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Vier neue Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften für MV

Justizministerin Hoffmeister will die Kriminalität in Mecklenburg-Vorpommern effektiver bekämpfen. Dafür richtet sie zu Jahresbeginn vier neue Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.12.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Jan Löhmannsröben jubelt nach seinem Tor. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Starker Start: Rostock dreht gegen Duisburg das Spiel

Dem FC Hansa Rostock ist in der Dritten Liga ein Auftakt nach Maß gelungen. Die Norddeutschen gewannen am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten MSV Duisburg. mehr

Die Designerin Heike Burgemann sitzt in ihrem Atelier in Brandenburg.

"Dann hab' ich mich da rein gestürzt"

1990 steckt Heike Burgemann mitten in ihrem Studium in Heiligendamm. Neuland heißt für sie: Eine andere Arbeitswelt - im Westen. Nicht alle haben dort auf die "Ossi-Studentin" gewartet. mehr

Mädchen beim Corona-Test © Universitätsmedizin Rostock Foto: Universitätsmedizin Rostock

Rostock-Lichtenhagen: Sechs neue Corona-Fälle

In Rostock haben sich im Zusammenhang mit den Coronavirus-Infektionen an der Hundertwasser-Schule sechs weitere Menschen infiziert. Darunter ist ein Kind, das in der Stadt eine Kita besucht. mehr

Die Nikolaikirche von Anklam © dpa Foto: Stefan Sauer/dpa

Ikareum: Bund könnte Fördergelder geben

Kulturstaatsministerin Grütters hat eine Förderung des Bundes für den Umbau der Nikolaikirche in Anklam zum Ikareum in Aussicht gestellt. Dazu müsse sich aber noch Einiges bewegen. mehr