Stand: 13.12.2018 07:05 Uhr

Erleichterungen beim Dauergrünland geplant

Bild vergrößern
Ackerflächen, die mit Gräsern, Klee oder Luzerne bestellt sind, sollen nicht mehr automatisch zu Dauergrünland werden. (Archivbild)

Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern sollen in Zukunft Ackerfutter anbauen können, ohne dass ihre Flächen als Dauergrünland eingestuft und damit entwertet werden. Die Landesregierung hat dazu einen entsprechenden Gesetzesentwurf in den Landtag eingebracht.

Keine automatische Umwandlung in Dauergrünland mehr

Wenn Ackerflächen über Jahre mit Gräsern, Klee oder Luzerne bestellt sind, werden sie nach fünf Jahren nicht mehr automatisch zu Dauergrünland, wie es Wiesen und Weiden sind. So sieht es der Gesetzentwurf vor. Voraussetzung ist allerdings, dass der Acker innerhalb von fünf Jahren einmal gepflügt wird. Bisher behält der Boden den Ackerstatus nur, wenn die Landwirte diese Flächen nach spätestens fünf Jahren wieder mit einer Ackerkultur wie Getreide bestellen.

Kritik vom Bauernverband

Mit der Änderung werde das Dauergrünlanderhaltungsgesetz an EU-Recht angepasst, hieß es aus dem Landwirtschaftsministerium. Dauergrünland ist preiswerter, erfüllt wichtige ökologische Funktionen und darf normalerweise nicht umgebrochen werden. Häufig legen die Bauern Grasstreifen an Gewässern an. Diese Ackerflächen auch weiterhin alle fünf Jahre zu pflügen, sei unter ökologischen Aspekten nicht sinnvoll, kritisierte der Bauernverband.

Weitere Informationen

Agrarflächen: BVVG will Pachtzinsen senken

15.10.2018 08:30 Uhr

Die Bodenverwertungsgesellschaft des Bundes (BVVG) will die Pachtzinsen senken. Dürrebedingt hätten 57 Pächter Anträge auf Stundung der Zahlung gestellt, hieß es. mehr

Land will große BVVG-Agrarflächen übernehmen

Mecklenburg-Vorpommern will 13.000 Hektar Agrarflächen von bundeseigenen Verwertungsgesellschaft BVVG übernehmen. Sollte dies geschehen, müsse die Verpachtung transparenter werden, so die CDU. (18.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.12.2018 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:25
Nordmagazin
02:13
Nordmagazin
02:33
Nordmagazin