Stand: 04.04.2019 16:55 Uhr

Dünge-Verordnung: Bauern fordern genaue Messungen

Bild vergrößern
Pauschale Einschränkungen sind der falsche Weg, sagte Bauernverbandspräsident Kurreck in Linstow.

Die Landwirte Mecklenburg-Vorpommerns haben auf dem Bauerntag in Linstow (Landkreis Rostock) genaue Messungen für Grundwasser gefordert. Hintergrund sind die Pläne der Bundesregierung, die Düngeregeln der seit zwei Jahren gültigen Regelung zum Schutz des Grundwassers zu verschärfen. Diese habe ihre Wirkung noch gar nicht entfalten können, kritisierte Landesbauernverbandspräsident Detlef Kurreck. Wer es mit dem Gewässerschutz ernst meine, komme um punktgenaue Messungen nicht herum.

Grundwasserbelastung durch Landwirtschaft

In Mecklenburg-Vorpommern wurden zuletzt erhöhte Nitratwerte in höheren Schichten der Grundwasserkörper nachgewiesen. Zudem nehmen die Befunde von Sulfat, Uran und Pflanzenschutzmitteln dem jüngsten Statusbericht des Agrar- und Umweltministeriums zum Grund- und Trinkwasser zufolge zu. Hintergrund sei vor allem das Ausbringen von Klärschlamm auf den Feldern, hieß es aus dem Agrarministerium.

Kurreck sieht Weizenanbau in Gefahr

Überhöhte Nitratwerte dürfe man nicht ignorieren, aber pauschale Einschränkungen für alle seien der falsche Weg, so Kurreck in Linstow. Er befürchtet, dass die Bauern im Land, mit den meisten Brotsorten, bald keinen Qualitätsweizen mehr dafür produzieren können. Den Auftrag der Gesellschaft, nachhaltiger, ökologischer und transparenter zu arbeiten, hätten die Landwirte verstanden, so der Präsident weiter, allerdings ließen sich Prozesse in der Landwirtschaft nicht wie ein Lampe ein- und ausschalten. Fast jeden zweiten Hektar bewirtschaften die Landwirte mittlerweile nach höheren Umweltstandards, hieß es.

Schulprojekt sorgt für blühende Landschaften

In den kommenden Wochen startet außerdem ein Projekt mit Schülern. Etwa 160 Schulklassen legen dann Blühflächen an. Um auch mit zusätzlichen, nicht geförderten Blühflächen Geld zu verdienen, empfahl ein Landwirt auf dem Bauerntag, solche Flächen an Firmen zu verkaufen, die damit in den Umweltschutz investieren können.

Weitere Informationen

Bauern protestieren gegen schärfere Dünge-Regeln

02.04.2019 12:00 Uhr

Landwirte haben in Hannover gefordert, die Verschärfung von Dünge-Regelungen zu stoppen. Sie empfingen Bundesagrarministerin Klöckner (CDU) mit einer entsprechenden Resolution. mehr

Von der Quelle ins Glas - der Weg des Wassers

22.03.2019 05:05 Uhr

Woher kommt unser Trinkwasser? Und wie wird es auf dem Weg in unsere Haushalte gereinigt und aufbereitet? Der Wasserversorger in Rostock gewährt einen Einblick. mehr

Grundwasserqualität in MV droht Verschlechterung

22.03.2019 12:00 Uhr

Fast ein Fünftel des oberflächennahen Grundwassers in MV ist nitratbelastet. Ohne Trendwende droht sich die Qualität zu verschlechtern, warnen Experten. Hauptursache sei die Landwirtschaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 04.04.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:25
Nordmagazin
04:01
Nordmagazin