Auf einer Tafel vor dem Eingang eines Restaurants steht der Hinweis auf die 2G PLUS Regelung. © imago images/ Sven Simon Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Corona-Kabinett: Erleichterungen nach der Booster-Impfung

Stand: 11.01.2022 13:55 Uhr

Wer geboostert ist, hat überall dort, wo die 2G-Plus-Regel gilt, künftig schneller Zutritt. Das hat die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns beschlossen.

Wer eine Auffrischungsimpfung gegen Corona bekommen hat, kann künftig sofort all die Einrichtungen ohne zusätzlichen Test nutzen, für die eine 2G-Plus-Regel gilt. Das teilte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Dienstag mit. Die Wartefrist von 14 Tagen nach der Booster-Impfung entfällt von Mittwoch an. Wer als geboostert gilt oder gleichzusetzen ist, will der Bund am Freitag einheitlich regeln.

Weitere Informationen
Eine Krankenschwester verabreicht einer alten Frau in einem kommunalen Gesundheitszentrum in Nantong in der ostchinesischen Provinz Jiangsu eine Corona-Impfung. © Uncredited/CHINATOPIX via AP/dpa

Corona-News-Ticker: Appell für bessere Vorbereitung auf Pandemien

Weltweit müsse etwa das Vertrauen in Impfungen und Gesundheitsmaßnahmen ausgebaut werden, so das Rote Kreuz. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Quarantäne-Fristen verkürzt

Die Landesregierung verkürzt außerdem in der geänderten Corona-Landesverordnung die sogenannte Absonderungsfrist im Falle einer Corona-Infektion von 14 auf zehn Tage. In bestimmten Fällen, etwa bei Mitarbeitenden von Pflegeheimen und Krankenhäusern, könne die Quarantäne auch auf sieben Tage verkürzt werden, sagte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD). Dann aber müsse ein negativer PCR-Test vorgelegt werden. Andere Berufsgruppen brauchen dafür einen negativen Schnelltest. Für die Quarantäne von Personen, die mit Corona-Infizierten Kontakt hatten, sind der Bund oder aber die Gesundheitsämter zuständig. Diese Quarantäne-Regeln will der Bund ebenfalls am Freitag neu regeln.

Neue Symptome bei Omikron-Variante

Laut Schwesig ist es Ziel der Landesregierung, dass alle Menschen in unserem Land medizinisch gut versorgt werden können. Die Intensivmedizin werde für alle Erkrankten gebraucht - nicht nur für Corona-Erkrankte. Der Corona-Experte der Landesregierung, Lars Kaderali, erwartet in den nächsten Wochen steigende Inzidenzen und vermehrte Impfdurchbrüche. Für das Frühjahr und den Sommer sehe er aber verhalten optimistisch in die Zukunft. Er wies darauf hin, dass bei Infektionen mit der Omikron-Variante des Coronavirus zunehmend neue Symptome beobachtet würden, wie starke Kopfschmerzen und Durchfälle. Wer daran leide, sollte sich also auf Corona testen lassen, so Kaderali.

Corona in MV
Wildschweinjagd auf Hiddensee © NDR Foto: NDR

Treibjagd-Saison in MV: Deutlich weniger Wild erlegt

Wolf, Pürzelprämie und Corona - als Ursache für den mäßigen Jagderfolg führen die Jäger unterschiedliche Gründe an. mehr

7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 27. Januar 2023. © NDR

Corona in MV: 173 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 75,3. Die Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 3,8. mehr

Ein Mann im Kasack hält eine Einmal-Maske in den Händen © Colourbox Foto: -

Bleibt es bei der Maskenpflicht im Gesundheitswesen?

Verschiedene Ärztevertreter haben sich für eine Abschaffung ausgesprochen. Landes- und Bundesgesundheitsministerium sind dagegen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.01.2022 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Autos fahren über die A1 bei Bremen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa
11 Min

NDR MV Live: Langsam fahren für das Klima

Ein Tempolimit würde laut Deutscher Umwelthilfe mehr CO2 einsparen als bisher angenommen. Wir sprechen mit Autofahrern und einem Mobilitätsforscher. 11 Min

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr