Ein Bundeswehrsoldat schaut auf einen Computerbildschirm und hält einen Telefonhörer in der Hand. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona-Hilfe: Zahl der Soldaten in MV-Kommunen erhöht

Stand: 19.10.2020 14:45 Uhr

26 Bundeswehrsoldaten helfen von Dienstag an in den Gesundheitsämtern in Mecklenburg-Vorpommern bei der Bewältigung der Corona-Krise. Schwerpunkt ist der Kreis Mecklenburgische Seenplatte.

Angesichts deutlich gestiegener Corona-Infektionszahlen in Mecklenburg-Vorpommern greifen die Kommunen verstärkt auf das Hilfsangebot der Bundeswehr zurück. Von diesem Dienstag an sind 26 Soldaten für die Gesundheitsämter im Nordosten im Einsatz, erklärte ein Sprecher des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern der Bundeswehr am Montag. Bislang helfen den Angaben zufolge 16 Soldatinnen und Soldaten den Kommunen zum Beispiel bei der Nachverfolgung von Kontakten.

Videos
Jörg Heusler am Telefon bei der Nachverfolgung im Gesundheitsamt.
3 Min

Gesundheitsämter wegen Corona seit Monaten im Ausnahmezustand

Besonders das Ermitteln von Kontaktpersonen nimmt viel Zeit in Anspruch. Ein Tag im Gesundheitsamt Vorpommern-Rügen. 3 Min

Unterschiedliche Aufgaben für die Soldaten

Im Kreis Vorpommern-Rügen ist außerdem ein mobiles Zweier-Testteam der Bundeswehr unterwegs zu Menschen, die zu weit weg von einem Testzentrum wohnen oder in Quarantäne sind. Sechs Soldaten helfen in dem Landkreis bei der Bürgerinformation, wie es hieß. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Nordwestmecklenburg in Wismar stellt die Bundeswehr drei Helfer. Für den Landkreis Ludwigslust-Parchim wird Desinfektionsmittel beim Militär gelagert. An der Mecklenburgischen Seenplatte unterstützen bislang zwei Soldaten bei Corona-Tests und weitere drei im Gesundheitsamt bei administrativen Aufgaben.

Schwerpunkt: Seenplatte

Im Landratsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Neubrandenburg sollen von Dienstag an weitere zehn Soldaten und Soldatinnen eingesetzt werden - zur Kontaktverfolgung und für administrative Aufgaben, wie es hieß. Sie kommen vom Panzergrenadierbataillon 411 in Viereck. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist in MV aktuell am stärksten von Neuinfektionen betroffen. Landrat Heiko Kärger (CDU) hatte vergangene Woche gesagt, das Gesundheitsamt könne bis zu 25 Prozent der Fälle nicht mehr nachvollziehen. Das sei das größte Problem. Weitere Hilfeleistungen sind nach Worten des Bundeswehrsprechers von Kommunen angefragt worden und würden "hinsichtlich der rechtlichen Zulässigkeit und Ressourcen" geprüft.

Weitere Informationen
Bundeskanzlerin Merkel und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD) vor einer Video-Konferenz zu Corona-Maßnahmen. Auf dem Videoschirm im Hintergrund ist NRW-Ministerpräsident Laschet zu sehen. © dpa Foto: Guido Bergmann

Corona-Ticker: Bund und Länder ringen um einheitlichen Kurs

Einigung soll bereits über strengere Auflagen für den Groß- und Einzelhandel bestehen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Bundesweit mehrere Tausend Soldaten abrufbereit

Das Verteidigungsministerium hatte am Sonntag erklärt, derzeit seien bundesweit rund 1.550 Soldaten im Rahmen der Amtshilfe im Einsatz. Die Bundeswehr hatte im Frühjahr ein Einsatzkontingent für Hilfeleistungen gegen Corona aufgestellt, das über 15.000 Soldaten verfügt. Bis zu 5.000 von ihnen können den Angaben zufolge sofort abgerufen werden. Die Landesregierung in Schwerin investiert unterdessen in verstärkte Kontrollen der Einhaltung der Hygieneregeln. So stehen laut Verkehrsministerium rund 100.000 Euro für zusätzliche Kontrollen auf der vor allem von Berufspendlern viel genutzten Regionalexpress-Linie 1 Rostock-Schwerin-Hamburg bereit.

Weitere Informationen
Zwei Soldatinnen gehen mit Mundschutz durch die Behelfsklinik auf dem Messegelände. © dpa Foto: Peter Steffen

Bundeswehr hilft, Corona-Infektionsketten zu suchen

Das gelte für den Landkreis Nordwestmecklenburg, so die zuständige Landrätin Kerstin Weiss am Mittwochvormittag. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Corona Testzentrum" hängt an einem Metallzaun. © Colourbox Foto: Heiko Kueverling

Corona: Bundeswehr unterstützt Testzentrum Pasewalk

Das Corona-Testzentrum für Reiserückkehrer in Pasewalk bekommt Unterstützung von der Bundeswehr. Zehn Soldaten werden Abstriche nehmen und Schreibarbeiten erledigen. mehr

Mitarbeiter der DB Sicherheit und Beamte der Bundespolizei gehen durch einen Zug und kontrollieren, ob die Corona-bedingte Maskenpflicht eingehalten wird. © picture alliance Foto: Annette Ried

MV verstärkt die Kontrollen der Maskenpflicht in Zügen

Dafür stellt das Land zusätzlich 100.000 Euro bereit. Schwerpunkt sind Regionalzüge zwischen Rostock und Hamburg. mehr

Ein Mann und eine Frau sitzen mit einem Mund-Nasen-Schutz vor einem PC.

Corona: Bundeswehr hilft Gesundheitsämtern in SH

Den Behörden fehlt Personal für die Kontakt-Nachverfolgung. In den Kreisen Pinneberg und Stormarn springen Mitarbeiter der Bundeswehr ein. mehr

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis ein Stethoskop in der Hand, mit der anderen Hand bedient er eine Computertastatur. © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat/dpa

Gesundheitsämter am Limit - und die Zahlen steigen weiter

Für die Kontaktverfolgung bei Corona-Infektionen fehlt Personal. In Osnabrück helfen Mitarbeiter anderer Behörden aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 19.10.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Balkendiagramm mit Umfragewerten zur Sonntagsfrage Landtagswahl MV im November 2020. © NDR Foto: NDR

Wahlumfrage: Landes-CDU und Schwesig-SPD gleichauf

Wären am kommenden Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern Landtagswahlen, kämen CDU und SPD jeweils auf 27 Prozent. mehr

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Mundschutz in einem Raum im Kanzleramt. © dpa bildfunk Foto: Michael Kappeler

Corona-Gipfel mit Merkel: Das sind die Vorschläge

Die Länder sind sich bereits in vielen Punkten einig. Ein Überblick über Kontakte, Schulen, Masken - und die Weihnachtstage. mehr

Julian Riedel (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Raphael Obermair vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand

1:1 in Magdeburg - Hansa Rostocks Durststrecke hält an

Der Drittligist ist nun seit vier Partien sieglos und nur noch Tabellenneunter. John Verhoek trifft zum Ausgleich. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 128 neue Infektionen in MV, zwei weitere Todesfälle

Insgesamt drei Landkreise gelten aktuell als Risikogebiet. Die meisten neuen Infektionen gab es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr