Stand: 20.04.2020 18:32 Uhr

Corona: 200.000 Schutzmasken in MV eingetroffen

Ärztinnen mit Schutzmasken
In MV herrscht ein Mangel an Schutzausrüstung. (Archivbild)

Die erste größere Lieferung an Schutzausstattung ist im zentralen Lager des Landes Mecklenburg-Vorpommern eingetroffen. Es handelt sich um rund 200.000 FFP-2-Schutzmasken, wie Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Montag mitteilte. Vor allem das medizinische Personal erwartet die Ausrüstung dringend, denn nur die speziellen FFP-2-Masken schützen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

Ärzte und Pflegedienste klagen über Mangel

Krankenhäuser sowie Rettungs- und Pflegedienste hatten über die Landkreise ihre Bedarfe angemeldet. Diese sind bisher nur unzureichend gedeckt. Vor allem aus dem Pflegebereich gab es Klagen, dass Schutzausrüstung knapp sei. Auch in vielen Hausarztpraxen herrscht Mangel. Zuletzt kamen auf einen Arzt nur sieben Atemschutzmasken.

Links
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Corona-Ticker: Negativ-Rekorde in Niedersachsen und Hamburg

Niedersachsen verzeichnet 754 neue Corona-Fälle, Hamburg 276. Bundesweiter Anstieg von 11.287. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Ausrüstung für 39 Millionen Euro

Die Lage werde sich nun bald entspannen, sagte Caffier. Das Land habe Schutzausstattung im Wert von 39 Millionen Euro bestellt, darunter 5,6 Millionen FFP-2-Schutzmasken, 5 Millionen OP-Masken, 1,5 Millionen Mund-Nasen-Schutzmasken, 440.000 Schutzanzüge und -kittel, sowie 614.000 Schutzhandschuhe. Die Aufträge umfassten außerdem Artikel wie Schutzbrillen, Überziehschuhe sowie Hand- und Flächendesinfektionsmittel.

Weitere Lieferungen sollen folgen

Von Dienstag an können die Landkreise, kreisfreien Städte und die Kassenärztliche Vereinigung die Ausrüstung aus dem zentralen Lager des Landes abholen können, um sie dann an die medizinischen Einrichtungen zu verteilen. Laut Innenministerium werden in den kommenden Tagen weitere Lieferungen erwartet - vor allem aus dem Ausland. Aus Vietnam werden zum Beispiel einfache Mund- und Nasenschutz-Masken geliefert. Die sollen den erhöhten Bedarf im öffentlichen Nahverkehr decken.

 

Weitere Informationen
Eine Mutter geht mit ihren beiden Kindern spazieren. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Erneute Kehrtwende: Familienbesuche in MV ohne Quarantäne

Die Regelung wurde erneut geändert. Mitglieder der Kernfamilie aus Risikogebieten dürfen ohne Quarantäne nach MV. mehr

Deutsch-polnische Grenze © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Corona: RKI stuft Polen als Risikogebiet ein

Damit gilt eine Quarantänepflicht für Rückkehrer. Für Berufspendler gibt es keine Einschränkungen. mehr

Binz: Leere Balkons am geschlossenen Strandhotel Rugard im Seebad an der Ostseeküste. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona: Mehr Verantwortung für Hoteliers

Gastgeber sollen künftig Gesundheitserklärungen der Urlauber kontrollieren. mehr

Außenansicht der renovierten Domschule in Güstrow © NDR Foto: Sabine Frömel

Corona: Gymnasium in Güstrow vorerst geschlossen

Zwei Lehrer und drei Schüler wurden positiv getestet. 760 Schüler und Lehrer müssen zum Test. mehr

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

MV: 89 neue Corona-Infektionen, jetzt 1.887 Fälle insgesamt

Die meisten Neu-Infektionen gibt es in Vorpommern-Rügen. Elf weitere Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt. mehr

Blick auf das Hinweisschild vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Seenplatte: Besuchsverbot in allen Krankenhäusern

Auch die Behörden in der Haff-Müritz-Region schränken den Publikumsverkehr ein. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 20.04.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Deutsch-polnische Grenze © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Corona: RKI stuft Polen als Risikogebiet ein

Damit gilt eine Quarantänepflicht für Rückkehrer. Für Berufspendler gibt es keine Einschränkungen. mehr

Das russische Pipeline-Verlegeschiff "Akademik Cherskiy" wird für den Weiterbau der Ostsee-Pieline "Nord Stream 2" im Fährhafen Sassnitz-Mukran auf Rügen vorbereitet. © picture alliance / Jens Koehler

Nord Stream 2: USA schärfen Sanktionsleitlinien

Der Hafen Mukran soll innerhalb von 30 Tagen die entsprechenden Geschäfte einstellen. mehr

Blick auf meinen Balkongarten und den Wasserturm in Rostock. Ein Bild von Marlies Neubert aus Rostock. © NDR Foto: Marlies Neubert,Rostock

Rostock: Bürgerschaft entscheidet sich für die BUGA 2025

Die Mehrheit der Stadtvertreter hofft auf einen Schub für die Stadtentwicklung durch die Bundesgartenschau. mehr

Binz: Leere Balkons am geschlossenen Strandhotel Rugard im Seebad an der Ostseeküste. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona: Mehr Verantwortung für Hoteliers

Gastgeber sollen künftig Gesundheitserklärungen der Urlauber kontrollieren. mehr