Stand: 03.09.2018 15:30 Uhr

Brand in Güstrow: Mordanklage gegen 45-Jährige

Bild vergrößern
In diesem Wohnblock entdeckte die Feuerwehr nach einem Brand im März zwei Leichen.

Nach einem Wohnungsbrand im März in Güstrow (Landkreis Rostock) mit zwei Toten hat die Staatsanwaltschaft gegen eine 45-jährige Frau Anklage wegen zweifachen Mordes erhoben. Sie soll in der Wohnung den Brand gelegt haben, bei dem der 51 Jahre alte Mieter und sein 48 Jahre alter Bekannter ums Leben gekommen waren. Die Frau bestreitet die Vorwürfe.

Beschuldigte war mit Männern in Streit geraten

Gegenwärtig sitzt die Frau in Untersuchungshaft. Sie war nach dem Brand stark alkoholisiert in dem Flur des Hauses angetroffen worden. Bei einem der beiden Toten habe es sich um den ehemaligen Lebensgefährten der Frau gehandelt. Es hatte nach ersten Erkenntnissen einen Streit gegeben.

Das Feuer war in einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr rettete mehrere Menschen - darunter auch Kinder - mit Drehleitern aus dem Gebäude.

Weitere Informationen
20 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.09.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:38
Nordmagazin
03:02
Nordmagazin