VIDEO: Wie geht es mit Bad Doberans Rennbahn weiter? (3 Min)

Bad Doberan: Zukunft der Galopprennbahn weiter offen

Stand: 26.06.2021 12:46 Uhr

Die Zukunft der fast 200 Jahre alten Rennbahn in Bad Doberan (Landkreis Rostock) ist weiter offen. Die Stadtvertreter haben am Freitagabend - anders als geplant - noch keine Entscheidung getroffen. Stattdessen wurde das Zukunftskonzept an die Ausschüsse verwiesen.

Vier Akteure stellten in der Sitzung ihre Ideen für die Doberaner Galopprennbahn vor. Eigentlich soll daraus ein Gesamtkonzept werden. Doch die Stadtvertreter hatten nach den vier Vorträgen Zweifel daran, dass sich alle Pläne unter einen Hut bringen lassen. So will der Doberaner Rennclub lupenreinen Galoppsport anbieten, die Bernsteinreiter aus Ribnitz-Damgarten wollen dagegen das Familienerlebnis rund ums Pferd in den Mittelpunkt stellen.

Im September soll weiter debattiert werden

Ein Veranstalter sieht in der Rennbahn einen Ort für Konzerte und der Voltigierverein Ostseeküste möchte den Breitensport fest im Konzept verankert wissen. Die Stadtvertreter möchten zumindest in groben Zügen eine gemeinsame Idee erkennen, die auf der Rennbahn umsetzbar sei, ehe sie Verträge für die Nutzung abschließen. Ein Konzept soll nun ab September debattiert werden, bis dahin ist erst einmal Sommerpause.

200 Jahre alte Tradition am Ende? Die Stadt hat Großes vor

Von der langen Tradition ist nicht viel übrig geblieben. Das erste Rennen fand 1822 statt. Zuschauer aus der ganzen Welt strömten bis zum Zweiten Weltkrieg nach Bad Doberan. In den 1990er-Jahren belebte der neu gegründete Doberaner Rennverein die Tradition wieder - mit einigem Erfolg. Die Rennen waren ein gesellschaftliches Ereignis, mehr als 10.000 Zuschauer verfolgten das Geschehen, die Preisgelder betrugen bis zu 150.000 Euro. Das bis dato letzte Rennen wurde vor rund zwei Jahren ausgetragen. Vor einigen Monaten meldete der Doberaner Rennverein Insolvenz an - es gibt ausstehende Verbindlichkeiten. Die Rennen seien seit Jahren nicht kostendeckend, hieß es. Mit dem neuen Anlauf der Stadt nun soll die 200 Jahre alte Tradition doch noch weitergeführt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.06.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Michael Sack und Eckhardt Rehberg (l.) © NDR Foto: Stefan Ludmann

Nach Rücktritten bei der CDU - Ex-Parteichef Rehberg übernimmt

Sack und Waldmüller haben ihre Ämter aufgegeben, Rehberg kommt übergangsweise und steht für Sondierungsgespräche bereit. mehr