Stand: 09.04.2020 16:20 Uhr

Anklamer Bioethanol nur noch für Desinfektionsmittel

Menschen stehen in einer Schlange vor der Zuckerfabrik in Anklam. © NDR Foto: Anna-Lou Beckmann
Ethanolverkauf an Apotheker: Inzwischen geht die komplette Produktion in die Herstellung von Desinfektionsmitteln. (Archivbild)

Die Zuckerfabrik Anklam hat erneut Ethanol an Apotheker ausgegeben. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Bedarf inzwischen so hoch, dass die gesamte Bioethanolproduktion in die Herstellung von Desinfektionsmittel geht.

Zuckerfabrik kann große Nachfrage decken

Vor der Ausbreitung des Coronavirus wurde das Bioethanol ausschließlich für die Treibstoffproduktion hergestellt. Nun hat sich mit der Corona-Krise nach Angaben von Geschäftsführer Matthias Sauer ein völlig neuer Markt entwickelt. Die Zuckerfabrik könne einen Bedarf befriedigen, wie ihn kein normaler Alkoholhersteller decken könne. Täglich würden 200.000 Liter Bioethanol produziert. Für die Treibstoffproduktion war das Ethanol mit Kesselwagen der Bahn abtransportiert worden, seit etwa zwei Wochen holen nun Tanklastwagen mit jeweils rund 30.000 Liter Fassungsvermögen den begehrten Rohstoff an der Zuckerfabrik ab.

Weitere Informationen
Auswertung von Coronatests im Labor. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Viele Infizierte in Altenheimen im Kreis Segeberg

In zwei Heimen hat es größere Ausbrüche gegeben. Dort kamen rund 60 Infektionen hinzu. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Zwei Menschen füllen Bioethanol aus einem Tank ab. © NDR Foto: Anna-Lou Beckmann

Zuckerfabrik Anklam verkauft Bioethanol an Apotheker

In Zeiten der Coronakrise ist Bioethanol ein begehrter Grundstoff für Desinfektionsmittel. Die Zuckerfabrik Anklam hat erneut die Zutat verkauft. Apotheker nehmen weite Wege in Kauf. mehr

Behördlich geprüfter hochreiner Alkohol

Die gesamte Produktionsreserve gehe in diesen neuen Markt, denn parallel zur Nachfrage der Apotheker steigt laut Sauer die Nachfrage großer Hersteller aus dem In- und Ausland für den hochreinen Alkohol. Das Anklamer Ethanol war nach einer behördlichen Qualitätsprüfung für die Herstellung von Desinfektionsmitteln freigegeben worden. Apotheker sollen für die Ausgabe geeignete Behältnisse mitbringen, eine Kopie der Betriebserlaubnis und einen eigenen Kugelschreiber zum Unterzeichnen des Lieferscheins.

 

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte vom 27. Januar

Corona in MV: 248 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert in MV sinkt auf 100,3. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind insbesondere Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Sternberg, spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

Wahlbriefe in einer gelben Kiste. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona in MV: Landtag ändert Wahlgesetz

Danach wären die anstehenden Landtags- und Kommunalwahlen im Notfall auch als reine Briefwahlen möglich. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesig: Lockerungen ab Inzidenzwert unter 100 vorstellbar

Die Ministerpräsidentin sprach sich im Landtag für Grenzverkehr-Einschränkungen und Wirtschaftshilfen auch nach der Pandemie aus. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.04.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind insbesondere Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Sternberg, spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 27. Januar

Corona in MV: 248 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert in MV sinkt auf 100,3. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Vorpommern-Greifswald: Gericht prüft verschärfte Corona-Regeln

Drei Bürger haben beim Landrat Widerspruch gegen die 15-Kilometer-Regel und die nächtliche Ausgangssperre erhoben. mehr

Auf einen grünen Spieltisch liegen Würfel und Casino-Chips, Geld und eine "Computer-Maus-Hand" © picture alliance / dpa Foto: Christian Ohde

Online-Glücksspiele bald auch in MV erlaubt

Die Landesregierung hat ein neues Gesetz für Glücksspiele auf den Weg gebracht. Damit werden Online-Casinos auch in MV legal. mehr