Stand: 25.08.2020 11:58 Uhr

Amtstierarzt kritisiert Zustände in Sauenanlage

Eine Sau säugt mehrere Ferkel. © Animal Rights Watch Foto: Screenshot
In einem Stall in Siedenbollentin sollen Schweine unter zweifelhaften Bedingungen gehalten worden sein.

Der Veterinär des Landratsamtes der Mecklenburgischen Seenplatte hat die Zustände in einer großen Sauenanlage in Siedenbollentin kritisiert. Er sei ungehalten darüber, das immer noch Sauen in zu engen Kastenständen gehalten werden, sagte Guntram Wagner gegenüber NDR 1 Radio MV. Mit den Betreibern der Ställe sei bereits vor zwei Jahren ein Konzept vereinbart worden, das die Einrichtung von Fress- und Liegebuchten beinhaltet. Wagner kündigte zeitnahe Kontrollen in den Ställen an.

VIDEO: Tierquälerei in Schweinemastbetrieb in Siedenbollentin? (2 Min)

Tierschützer nehmen verstörende Bilder auf

Die Tierrechtsorganisation "Animal Rights Watch" hatte verstörende Bilder von toten und sterbenden Schweinen aus den Ställen in Siedenbollentin veröffentlicht. Zuerst hatte der "Spiegel" darüber berichtet. Tierrechtsaktivisten waren offenbar in die Anlage eingedrungen, um die Bilder aufzunehmen. Kreis-Veterinär Wagner sagte, er hätte sich gewünscht, früher von den Tierschützern informiert zu werden, um auf die Zustände reagieren zu können.

Landwirte-Aktivist ist Anteilseigner

Zu den Betreibern der Anlage gehört auch Dirk Andresen. Er ist Sprecher der Landwirte-Initiative "Land schafft Verbindung“, die im vergangenen Herbst Demonstrationen unter anderem gegen die neue Düngemittelverordnung organisierte. In einer Stellungnahme auf seiner Facebook-Seite bedauerte Andresen, dass die Bilder aus "einem Betrieb stammen, an dem ich Anteile halte". Er habe das Veterinäramt informiert, "um sicherzustellen, dass im Betrieb auch weiterhin alle tierschutzrechtlichen Vorgaben eingehalten werden". Der Tod von Tieren gehöre jedoch zur Natur und komme leider in jeder Form der Tierhaltung vor.

 

Weitere Informationen
Schweine stehen auf einem Bauernhof in Hilter am Teutoburger Wald (Niedersachsen) in einem konventionellen Kastenstall. © dpa-bildfunk Foto: Friso Gentsch

Keine Sauenkastenhaltung: Betriebsaufgaben befürchtet

Der Bundesrat hat einen Kompromiss zur umstrittenen Sauenhaltung in Kastenständen beschlossen. Die Reaktionen in Mecklenburg-Vorpommern sind geteilt. mehr

Ein mutmaßlich totes Kalb liegt auf einem harten Boden in einem Stall. © Animal Rights Watch Foto: screenshot

Tierschutz: Schwere Vorwürfe gegen Milchviehbetrieb

Tierschützer erheben schwere Vorwürfe gegen einen Milchviehbetrieb in der Nähe von Ludwigslust. Dort sollen Rinder so gehalten worden sein, dass sie Verletzungen aufweisen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Kind in Schulklasse hebt den Finger. © DPA Bildfunk

Schulöffnung ab Montag – Was gilt im Land?

Ab Montag öffnen die Schulen in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns wieder im Regelbetrieb. Was müssen Sie beachten? mehr