Stand: 01.08.2020 08:31 Uhr

Ahlbeck: 37-Jähriger beim Baden gestorben

In Ahlbeck ist am Freitagnachmittag ein Mann beim Baden ums Leben gekommen. Der Mann aus Polen war mit Freunden zu Besuch im Ostseebad. Die Gruppe ging nach Angaben der Polizei in der Nähe der Seebrücke baden. Gegen 15.45 Uhr haben Zeugen den 37-Jährigen leblos im Wasser treibend gesehen. Ersthelfer zogen ihn heraus, eine zufällig anwesende Ärztin übernahm bis zum Eintreffen eines Notarztes die Wiederbelebung.

Weitere Informationen
Themenbild: Ein Notarztwagen steht auf einer Strandpromenade. © NDR Foto: Stefan Tretropp

Graal-Müritz: 85-Jährige in Ostsee gestorben

In der Ostsee bei Graal-Müritz ist eine 85-jährige Urlauberin ums Leben gekommen. Laut Polizei ist die Frau aus Brandenburg vermutlich an Herzversagen gestorben. mehr

Kein Anzeichen für Fremdverschulden

Der Verunglückte wurde dann zur weiteren Behandlung ins Klinikum Greifswald gebracht. Gegen 19.30 Uhr erhielt die Polizei vom Klinikum die Nachricht, dass der Mann gestorben sei. Anzeichen für ein Fremdverschulden liegen nach derzeitigen Erkenntnissen nicht vor. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an. Seit Beginn der Saison sind in Mecklenburg-Vorpommern sechs Menschen beim Baden ums Leben gekommen.

Weitere Informationen
Eine Frau von der DLRG steht mit einem Feldstecher am Meer. © DLRG

Baden im Meer: Sicherheitstipps für Nord- und Ostsee

Baden und Schwimmen im Meer ist gefährlicher als an Badeseen. Die DLRG empfiehlt deshalb, nur an bewachten Strände ins Wasser zu gehen. Tipps für ein sicheres Badevergnügen an Nord- und Ostsee. mehr

Ein Rettungsring hängt am Strand. © tagstiles.com / photocase.de

"Ertrinken sieht nicht aus wie Ertrinken"

Wenn jemand im Wasser in Not gerät, bekommen andere Badegäste das oft nicht mit. Ein Experte erklärt, woran ihr erkennt, dass jemand Hilfe braucht - und wie ihr der Notsituation vorbeugt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.08.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 13. Juni 2021

Corona in MV: Eine Neuinfektion, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 4,8. In sieben Regionen des Landes liegt die Inzidenz weiter unter 10. mehr