Benedikt Strunz

Benedikt Strunz, Jahrgang 1980, arbeitet seit 2011 für den NDR, vor allem für den NDR Info Reporterpool und die NDR Investigation. Seine thematischen Schwerpunkte liegen in den Feldern Wirtschaftskriminalität (u.a. Geldwäsche, Steuerhinterziehung und -Gestaltung, Außenwirtschaft) und Organisierte Kriminalität.

Er war an zahlreichen internationalen Rechercheprojekten des Internationalen Konsortiums für Investigative Journalisten (ICIJ) beteiligt, darunter "Luxemburg Leaks", "PanamaPapers" und "Paradise Papers".

Für seine Recherchen zu den Panama Papers und den Paradise Papers wurde er zweimal mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet.

Beiträge von Benedikt Strunz

Der Schriftzug wirecard  am Firmensitz in Aschheim. © dpa picture alliance Foto: Frank Hoermann

Nord-Politiker lobbyierten für Wirecard

Der insolvente Zahlungsdienstleister warb für Online-Glücksspiel - mithilfe ehemaliger Spitzenpolitiker aus Hamburg und Schleswig-Holstein. mehr

Mit einem Messer wird Koks aus einem Block herausgekratzt.

Kokain: Rekord-Funde in deutschen Häfen

Fahnder haben 2019 eine Rekordmenge Kokain sichergestellt. Auf Drängen der norddeutschen Länder wollen Zoll und BKA ihre Strategie im Kampf gegen den Kokainschmuggel anpassen. mehr

Mitarbeiter des Zolls © picture alliance / dpa-Report Foto: Nicolas Armer

Kampf gegen Geldwäsche: Ministerium kritisiert Zoll

Zwischen dem Innenministerium und dem Zoll knirscht es derzeit. Grund dafür ist eine Einheit, die gegen Geldwäsche kämpft - und mit deren Arbeit man in Hannover unzufrieden ist. mehr

Eine Packung des Mittels Beuthanasia-D. © NDR

Gift aus Niedersachsen für die USA

Ein norddeutsches Pharma-Unternehmen steht im Verdacht, illegal Tierarzneimittel in die USA geliefert zu haben. Der enthaltene Wirkstoff wird auch dazu genutzt, Menschen hinzurichten. mehr

Ole von Beust bei der Eröffnung der Elbphilharmonie im Januar 2017. © dpa / picture-alliance Foto: Daniel Reinhardt

Von Beust berät umstrittenen Glücksspiel-Anbieter

Hamburgs ehemaliger Erster Bürgermeister, Ole von Beust, berät nach Recherchen von NDR und SZ seit Anfang 2017 eine Firma, die in Deutschland auch illegales Glücksspiel anbietet. mehr

NDR Info Livestream

Das Feature

15:04 - 16:00 Uhr
Live hören