Das Forum

Schmutz und Stolz

Mittwoch, 08. Januar 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Die Hand einer Person ist zu sehen, die einen Putzwagen durch einen Gang schiebt. © dpa - Bildfunk Foto: Ralf Hirschberger

Die schwierigen Arbeitsbedingungen in der Reinigungsbranche

NDR Info - Das Forum -

Reinigungskräfte arbeiten oft unsichtbar. Die Arbeitsbedingungen sind hart. Kaum eine Beschäftigte wehrt sich dagegen. Gewerkschafter fordern mehr Lohn und Anerkennung.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die schwierigen Arbeitsbedingungen in der Reinigungsbranche
Ein Feature von Monika Dittrich

Bild vergrößern
Höhere Löhne und mehr Anerkennung gehören zu den Hauptforderungen der Branche.

Sie arbeiten meistens abends, nachts oder in den frühen Morgenstunden – wenn Büros, verwaist, Geschäfte geschlossen und Praxen leer sind. Sehr oft unsichtbar für den Rest der Gesellschaft. Reinigungskräfte leisten wertvolle Dienste, erfahren aber nur selten Wertschätzung. Die Bezahlung liegt nur leicht über dem gesetzlichen Mindestlohn, die Arbeitsbedingungen sind hart und das Berufsimage ist mies.

Viele Arbeitsverhältnisse in der Reinigungsbranche sind befristet. Oft sind es sozialversicherungsfreie Mini-Jobs.  Der Preiskampf ist groß. Branchenkenner berichten von einer starken Arbeitsverdichtung: Es müssen immer mehr Flächen in gleichbleibender Zeit gereinigt werden.

Nur wenige Arbeitnehmerinnen im Reinigungsgewerbe wehren sich dagegen – so wie Susanne Holtkotte. Sie arbeitet in einem Bochumer Krankenhaus und hat ein Buch über ihre Arbeit geschrieben. Als Betriebsrätin und Gewerkschafterin fordert sie nicht nur höhere Löhne für die oft schmutzige Arbeit, sondern vor allem mehr öffentliche Anerkennung für Reinigungskräfte. Ein möglicher Weg: Die Büros nicht mehr nachts zu reinigen, sondern tagsüber. Damit alle es sehen. Das aber stößt bei Unternehmen und im Betriebsalltag auf manche Hindernisse.

Das Manuskript der Sendung
164 KB

Schmutz und Stolz

Die Reinigungsbranche ist von schwierigen Bedingungen gekennzeichnet: kaum sichtbare Arbeit und hoher Preisdruck. Veränderungen sind nötig, so Forscher und Gewerkschafter. Download (164 KB)