Das Forum

Diskussion: In Deutschland im Exil (3)

Dienstag, 22. September 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Eine junge Frau mit hochgeschobener Sonnenbrille und Mund-Nasenschutz mit der Aufschrift "BLACK LIVES MATTER". © dpa picture alliance Foto: Fabian Sommer

In Deutschland im Exil - Die Suche nach der eigenen Indentität

Sendung: Das Forum | 22.09.2020 | 20:30 Uhr | von Andreas Kuhnt

1,6 Millionen Menschen haben seit 2015 zeitweilig in Deutschland Schutz gesucht vor Krieg und Verfolgung. Eine Diskussionsreihe der Körber-Stiftung mit NDR Info.

Die Suche nach der eigenen Identität

Andreas Kuhnt, Nadia Nashir-Karim, Pedro Kadivar, Kübra Gümüşay und Dr. Lothar Dittmer. © NDR Foto: Claudia Höhner
Was macht Sprache mit dem Thema Heimat und Exil? Darüber spricht Andreas Kuhnt mit Nadia Nashir-Karim, Pedro Kadivar, Kübra Gümüşay, rechts im Bild Dr. Lothar Dittmer.

Welche mitunter jahrelangen Zuschreibungen erfahren Menschen, die in Deutschland im Exil leben? Beispielsweise "die Geflüchtete", "die Syrerin", "der Iraner" oder der "Mensch mit Migrationshintergrund". Was transportieren solche Kategorien - und wie wirken sie sich auf die Selbstwahrnehmung und die Frage aus, was und wo Heimat ist?

Für viele Menschen im Exil gibt es darauf nicht DIE eine Antwort. Das gleiche gilt für den Umgang mit dem Land, das man verlassen hat. Manche wenden sich ganz ab, andere halten über Jahrzehnte intensiven Kontakt, engagieren sich für den Wiederaufbau oder für Demokratie und Menschenrechte.

Darüber diskutierten mit NDR Info Moderator Andreas Kuhnt:

Kübra Gümüşay
Journalistin, Bloggerin und Autorin des Bestsellers "Sprache & Sein". Sie beschäftigt die Suche nach einer Sprache, die Menschen nicht kategorisiert, sondern in ihrem Facettenreichtum zeigt.

Pedro Kadivar
Schriftsteller und Theaterregisseur, im Iran geboren, mit 16 Jahren nach Frankreich immigriert, 1996 zog er nach Berlin. Als radikalen Schritt der Integration legte er seine Muttersprache ab.

Nadia Nashir-Karim
Hörfunkjournalistin, Mitbegründerin und Vorsitzende des "Afghanischen Frauenvereins e.V.", Trägerin des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Teil 1 und 2 können Sie bereits als Podcast und in der Audiothek hören.

Weitere Informationen
Andreas Kuhnt, Rana Ahmad, Mohammed Ghunaim, Sibel Atasay diskutieren im KörberForum. © Körber-Stiftung Foto: Claudia Höhner
24 Min

07. September: Die Flucht als individuelle Erfahrung

Erster Teil des Diskussionsreihe "Leben im Exil". Über das Thema "Die Flucht als individuelle Erfahrung" redeten Sibel Atasayi, Rana Ahmad und Mohammed Ghunaim. Eine Veranstaltungsreihe der Körber-Stiftung mit NDR Info. 24 Min

Waren bei der Diskussion dabei (von links nach rechts):  Andreas Kuhnt, Theresa Schneider, Human Mirrafati, Jochen Oltmer, Gloria Boateng , Andrea Bayerlein © NDR
24 Min

14. September: Ankommen im neuen Land

Zweiter Teil des Diskussionsreihe "Leben im Exil". Über das Thema "Ankommen und Miteinander im neuen Land" redeten Jochen Oltmer, Gloria Boateng und Human Mirrafati. Eine Veranstaltungsreihe der Körber-Stiftung mit NDR Info. 24 Min

NDR Info und die Körber-Stiftung haben Experten und Exilierte eingeladen, um darüber zu sprechen und diskutieren, welche Auswirkungen Krieg, Verfolgung und Flucht auf die Psyche haben und welche Rahmenbedingungen wichtig sind, damit bestmögliche Integration gelingen kann.

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

Das Forum

Im Forum sendet NDR Info von montags bis donnerstags um 20.30 Uhr 20- bis 30-minütige Features, Reportagen und Interviews, die Hintergründe zu Politik und Zeitgeschehen abbilden. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf NDR Info immer montags bis donnerstags um 20.30 Uhr - und hier zum Runterladen. mehr