Das Forum

Das Ökostrom Archipel Åland

Donnerstag, 02. Juli 2020, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Ein rotes Holzhaus an der aländischen Küste. © dpa picture alliance Foto: Dr. Wilfried Bahnmüller

Eine finnische Inselgruppe will Selbstversorger werden
Ein Reportage-Feature von Wolfgang Landmesser

Siedlung auf Åland am Wasser © dpa picture alliance
Fast 30.000 Menschen leben auf den rund 6500 Inseln Ålands.

Die skandinavische Inselgruppe Åland hat einen ambitionierten Plan: In den nächsten Jahren will sie ihre Stromversorgung vollständig auf erneuerbare Energiequellen umstellen. Geplant sind neue Windparks, ein Pumpspeicherkraftwerk, mehr Elektromobilität und mit Wasserstoff betriebene Fähren.

Viele Inseln in der EU haben sich auf den Weg gemacht, ihre Energieversorgung neu und ökologisch zu organisieren; im Netzwerk „Saubere Energien“ haben sie sich zusammengeschlossen. Das ist oft überfällig. Denn wenn die Inseln nicht ans nationale Stromnetz angeschlossen sind, dann kommt der Strom aus schmutzigen Dieselgeneratoren.

Åland ist zwar über ein Kabel mit Schweden und Finnland verbunden. Doch die weitgehend autonome Inselrepublik will sich selbst mit Energie versorgen – und damit auch zu einem Modell für andere Inseln und Regionen werden. Wolfgang Landmesser war in den Wintermonaten vor Ausbruch der Corona-Pandemie im Archipel unterwegs und hat sich das Ökostrom-Modell erklären lassen.

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

NDR Info Hintergrund

Der NDR Info Hintergrund sendet von Montag bis Donnerstag um 20.35 Uhr 15- bis 25-minütige Features und Reportagen zu Politik und Zeitgeschehen. Sonntags um 20.15 Uhr. mehr

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

Das Forum - Der Podcast

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. mehr