Ein Warnzeichen für nukleare Gefahr (Warnung vor Radioaktivität, Strahlung und Atomwaffe) hängt an einer Wand (Fotomaontage). © picture alliance/CHROMORANGE Foto: Michael Bihlmayer

Schmutzige Bomben (Tag 241-243)

Sendung: Streitkräfte und Strategien | 24.10.2022 | 16:55 Uhr | von Carsten Schmiester und Andreas Flocken
27 Min | Verfügbar bis 24.10.2027

Acht Monate nach Kriegsbeginn behauptet Russland, die Ukraine plane den Einsatz einer "schmutzigen Bombe". Dabei soll es sich um eine Waffe mit konventionellem Sprengstoff handeln, die mit radioaktivem Material angereichert ist mit dem Ziel, ganze Gebiete oder Regionen unbewohnbar zu machen. Die Wirkung solche Bomben wird nach Einschätzung des Bundesamtes für Strahlenschutz überschätzt, sagt der langjährige ARD-Korrespondent Carsten Schmiester und analysiert zusammen mit dem NDR-Militärexperten Andreas Flocken, was hinter der russischen Warnung stecken könnte. Im Schwerpunkt des Podcasts geht es um das Engagement der Bundeswehr im Baltikum und warum Litauen beispielsweise mit mehr deutschen Soldaten gerechnet hat.

Dan Krause von der Helmut-Schmidt-Universität über Litauen Einsatz
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Krause-Sorgen-der-Balten-sind-berechtigt,audio1238496.html

Deutschland hat die Führung der Battlegroup in Litauen
https://www.bundeswehr.de/de/einsaetze-bundeswehr/anerkannte-missionen/efp-enhanced-forward-presence

ARD-Reportage über Evakuierung in Cherson
https://www.tagesschau.de/ausland/cherson-evakuierung-ukraine-101.html

Podcast-Tipp: Legion - Hacking Anonymous
https://www.ardaudiothek.de/episode/legion-hacking-anonymous/legion-1-6-guess-who-s-back-oder-doku-ueber-das-hacker-kollektiv-anonymous/rbb/12034303/