Die ehemaligen Hörfunk-Korrespondenten Kai Küstner (l.) und Christoph Heinzle im Studio. © NDR Foto: Andreas Flocken

Karfreitags-Gefecht: Viele Fehler und Versäumnisse

Sendung: Streitkräfte und Strategien | 31.08.2019 | 19:20 Uhr | von Flocken, Andreas
31 Min

Am 2. April 2010 sind bei einem rund achtstündigen Gefecht drei Bundeswehr-Soldaten gefallen. Christoph Heinzle und Kai Küstner haben recherchiert und mit Beteiligten gesprochen.

Ein Soldat mit einem Gewehr steht auf einem Berg. © Hendrik Lüders Foto: Hendrik Lüders

Killed in Action - Deutschland im Krieg

Auslandseinsätze wie in Afghanistan haben die Bundeswehr verändert. Soldaten erzählen. mehr

Mehrere Soldaten stehen an einer Gedenkstätte in einem "Wald der Erinnerung". © NDR

"Es ist verdammt hart, verdammt schwer"

Der Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan hat viele Soldaten traumatisiert - vor allem das tödliche "Karfreitags-Gefecht" 2010. Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg kritisiert jetzt Kanzlerin Merkel. mehr

Porträtbilder der drei Soldaten Alex, Pordzik und Mutschke (v.l.n.r.) auf einer Collage. © NDR

Killed in Action - Deutschland im Krieg

In einer Radio- und Podcastserie schildert NDR Info den Wandel der Bundeswehr durch den Afghanistan-Einsatz der vergangenen Jahre. Drei Soldaten schildern offen ihre Erlebnisse. mehr