Leiterin Ani Choying Dolma umarmt andere Nonnen. © NDR / Zeitenspiegel / Sascha Montag Foto: Sascha Montag

Die kleinen Nonnen von Nepal (2/10)

Sendung: Der Wandel ist weiblich | 12.10.2022 | 18:05 Uhr | von Bernd Hauser
26 Min | Verfügbar bis 12.10.2027

In armen Familien in Nepal ist häusliche Gewalt gegenüber Mädchen, Kinderarbeit oder eine frühe Ehe mit 15 oder 16 Jahren immer noch verbreitet. Um die oft noch sehr jungen Mädchen davor zu schützen, hat die buddhistische Nonne Ani Choying Dolma die Arya Tara School gegründet. Dorthin kommen Mädchen aus verschiedenen abgelegenen Teilen Nepals. Hier bekommen sie eine bessere Schulbildung als an vielen öffentlichen oder privaten Schulen. Nach dem Abschluss ermuntern die Lehrer die jungen Nonnen zum Studium an Colleges und Universitäten in Kathmandu und Indien und die Schule unterstützt sie dabei finanziell. Aber der Schulbesuch bedeutet auch: Die 60 Schülerinnen sehen ihre Familien nicht mehr – oft viele Jahre lang. Die jüngste Nonne ist erst sechs Jahre alt. Eine Kindheit ohne Eltern? Wie prägt das die Mädchen?

Der Wandel ist weiblich.
10-teilige Radio- und Podcast-Serie von Elisabeth Weydt, Bernd Hauser, Tilman Wörtz u.a..
Mit Julian Greis, Gloria Endres de Oliveira, Toini Ruhnke und Sonja Szylowicki.
Komposition: Julia Klomfass.
Technische Realisation: Christian Alpen und Sebastian Ohm.
Regie: Susanne Krings.
Redaktion: Christiane Glas.
Produktion: NDR mit der Agentur Zeitenspiegel 2022.

Sarah Uwase bei einem Fotoshooting für ihre eigene Modemarke. © NDR / Zeitenspiegel / Jelca Kollatsch Foto: Jelca Kollatsch
25 Min

Die Trümmerfrauen von Ruanda (1/10)

Nach dem Genozid in Ruanda waren 70 % Frauen übrig, die bis heute das Land wieder aufbauen. 25 Min

Cover: NDR Feature Box © NDR

NDR Feature Box

Der Podcast zum Abtauchen und Aufhorchen: Porträts und Skandale, Geschichten und Recherchen als Download. mehr

Cover der NDR Radiokunst © NDR

NDR Hörspiele und Feature

Das Hörspiel- und Feature-Angebot des Norddeutschen Rundfunks. mehr