Stand: 30.07.2021 10:38 Uhr

Coronavirus: Aktuelle Zahlen für den Norden

 

Die Sieben-Tage-Inzidenz in den Nord-Bundesländern liegt aktuell bei 19,3. In den vergangenen sieben Tagen haben sich 2907 Menschen in Norddeutschland mit dem Coronavirus infiziert. Das entspricht einer Zunahme der Corona-Neuinfektionen von 51,9 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen liegt aktuell bei 17,7, in Hamburg bei 34,1, in Schleswig-Holstein bei 20,6 und in Mecklenburg-Vorpommern bei 8,3. Zum Vergleich: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt aktuell bei 16,6. (Stand: 29.07.2021)

Sieben-Tage-Inzidenz in den norddeutschen Bundesländern

Corona-Neuinfektionen: Sieben-Tage-Trend im Norden

Die folgende Grafik zeigt, wie sich die Corona-Pandemie seit März 2020 in Norddeutschland entwickelt hat.

Mehr Details zu den Corona-Zahlen in Ihrer Region liefern die Grafiken auf der NDR-Seite über die Corona-Situation in den Kreisen:

Weitere Informationen
Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen

Corona-Karte: Inzidenzwerte in den Landkreisen

Unsere interaktive Karte zeigt, wo die Corona-Hotspots im Norden liegen. Dort ist die Sieben-Tage-Inzidenz besonders hoch. mehr

Corona-Intensivpatienten mit und ohne Beatmung

Die Auslastung der Intensivstationen ist eine weitere wichtige Kenngröße, um die Dynamik der Pandemie einzuschätzen. Wie viele Covid-19-Patientinnen und Patienten werden in den fünf Nord-Ländern zusammengerechnet intensivmedizinisch behandelt? Die dunkelblaue Linie bildet im Verlauf der vergangenen Monate die Gesamtzahl aller Betroffenen ab, die hellblaue die schweren Fälle, bei denen künstlich beatmet werden muss.

Delta-Variante auf dem Vormarsch

Die Delta-Variante hat dazu geführt, dass die Infektionszahlen seit Anfang Juli wieder steigen. Mittlerweile ist sie auch in Deutschland zur dominanten Variante geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) ermittelt die Virus-Varianten anhand einer Stichprobe und veröffentlichet die Ergebnisse wöchentlich.

Die aktuellsten Daten des RKI zeigen den Stand für die jeweils vorletzte Kalenderwoche und ändern sich erfahrungsgemäß rückwirkend noch durch Nachmeldungen. So hat sich der Anteil der Delta-Variante in den RKI-Berichten in der Vergangenheit nachträglich oft noch um rund ein Drittel erhöht.

Weitere Informationen
Proben in den Händen eines Labormitarbeiters © picture alliance/dpa-Zentralbild Foto: Waltraud Grubitzsch

Neue Corona-Zahlen: Delta-Variante vermutlich schon dominant

Der neueste RKI-Bericht zeigt: Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich in Deutschland rasant aus. mehr

Inzidenz nach Altersgruppen: Wer hat das höchste Infektionsrisiko?

In der ersten Welle der Pandemie wurden bei den über 80-Jährigen die meisten Fälle pro 100.000 Menschen nachgewiesen. Allerdings setzten sich die Hochaltrigen erst nach einigen Wochen an die Spitze des Infektionsgeschehens. Dieses Muster wiederholte sich in der zweiten Welle. Seit Beginn der Impfkampagne zeigt sich, dass die Impfung der über 80-Jährigen deren Infektionszahlen deutlich nach unten drückt. Verursacht durch die aggressiveren Virus-Mutationen und einen sehr hohen Anteil Nicht-Geimpfter in den jüngeren Altersgruppen sind diese in der dritten Welle besonders von Infektionen betroffen. Mit Aufkommen der Delta-Variante zeigt sich, dass die Infektionszahlen in der Gruppe der 15- bis 34-Jährigen erneut besonders stark steigen. Eine Zu- oder Abnahme von Testungen in den unterschiedlichen Altersgruppen kann die Zahl der bestätigten Infektionen zusätzlich beeinflussen.

Hier finden Sie mehr über Stand und Ablauf der Impfungen in den norddeutschen Bundesländern:

Weitere Informationen
Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Covid-19-Todesfälle der vergangenen sieben Tage im Norden

Wenn die Zahl der Neuinfektionen zu steigen beginnt, dauert es rund 14 Tage - dann steigt auch die Zahl der Toten. Denn zwischen Infektion und Tod steht ein manchmal mehrwöchiger Kampf gegen die Krankheit.

Am höchsten war die Zahl der täglichen Covid-Toten in Norddeutschland im Januar und Februar 2021. Die Todesfälle in diesen beiden Monaten übersteigen den Höhepunkt der ersten Welle um ein Vielfaches. Vor allem waren Menschen über 80 Jahre betroffen. Die Grafik zeigt aber auch einen starken Rückgang ab Ende Februar/Anfang März. Er hängt vermutlich mit der priorisierten Impfung dieser Altersgruppe zusammen. Mit dem Aufkommen der Delta-Variante ist wieder ein leichter Anstieg zu verzeichnen.

Covid-19-Todesfälle nach Altersgruppen

Da die Zahl der Verstorbenen unter 35 Jahre im Zusammenhang mit Covid-19 im Vergleich mit den anderen Altersgruppen sehr gering ist, werden diese Daten im Diagramm nicht dargestellt.

Covid-19-Tote pro eine Million Einwohner in den Bundesländern

In den norddeutschen Bundesländern ist die Zahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen längst vierstellig. Weil in den Ländern unterschiedlich viele Menschen leben, lässt sich die Covid-19-Sterblichkeit allerdings nur anhand des Anteils der Toten pro einer Million Einwohner vergleichen. Die folgende Tabelle gibt diesen Anteil an (Balken), aber auch die absolute Zahl der inzwischen Verstorbenen.

Service: Aktuelle Zahlen per Postleitzahl-Suche

Wie hoch sind die Infektionszahlen vor Ort? Und wie hoch ist die Impfquote bei Ihnen zu Hause? Geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um aktuelle Corona-Zahlen für Ihren Landkreis zu sehen.

 

Hinweis: Da in manchen Fällen Postleitzahlgrenzen der Deutschen Post die administrativen Landkreisgrenzen überschneiden, kann es in seltenen Fällen zu falschen Landkreiszuordnungen kommen. Nutzen Sie dann am besten die Postleitzahl Ihrer Kreisstadt. Sie können diese Zahlen auch in allen NDR-Apps abfragen.

Haben Sie Fragen und Anregungen? Schreiben Sie uns an data@ndr.de.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Schild Bundesrepublik Deutschland an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich an einer Straße. © dpa picture alliance Foto: Ralph Goldmann

Corona-News-Ticker: Neue Regeln für Einreisen nach Deutschland

Von heute an gilt eine Testpflicht für alle Einreisenden über zwölf Jahren, egal mit welchem Verkehrsmittel sie die Grenzen überqueren. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Menschen sitzen in einem Straßencafe. © Picture Alliance / dpa Foto: Julian Stratenschulte

Meldeverzug kann verhindern, dass die "Notbremse" greift

Manche Landkreise im Norden kamen um die "Bundes-Notbremse" herum, weil nachgemeldete Corona-Zahlen nicht berücksichtigt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 30.07.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten

Ein Schild Bundesrepublik Deutschland an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich an einer Straße. © dpa picture alliance Foto: Ralph Goldmann

Corona-News-Ticker: Neue Regeln für Einreisen nach Deutschland

Von heute an gilt eine Testpflicht für alle Einreisenden über zwölf Jahren, egal mit welchem Verkehrsmittel sie die Grenzen überqueren. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr