Adrian Feuerbacher bei der Diskussion "NDR Info im Dialog" am 31.03.22 zum Thema Gendern. © NDR Foto: Jenny von Gagern
Adrian Feuerbacher bei der Diskussion "NDR Info im Dialog" am 31.03.22 zum Thema Gendern. © NDR Foto: Jenny von Gagern
Adrian Feuerbacher bei der Diskussion "NDR Info im Dialog" am 31.03.22 zum Thema Gendern. © NDR Foto: Jenny von Gagern
AUDIO: NDR Info im Dialog: Was Journalismus in der Krise leisten kann (5 Min)

"Constructive Journalism Day": Besserer Journalismus in Krisenzeiten

Stand: 29.11.2022 06:04 Uhr

Anlässlich des Constructive Journalism Day 2022 (#CJD22) von NDR Info und der Hamburg Media School hat NDR Info Programmchef Feuerbacher betont, wie wichtig kritischer Journalismus ist.

"Es geht darum, wie wir unsere journalistische Arbeit noch besser machen können", sagte Adrian Feuerbacher, Programmchef von NDR Info und NDR Chefredakteur, bei NDR Info im Dialog. "Konstruktiv oder auch lösungsorientiert zu bleiben im Journalismus ist seit vielen Jahren Thema in zahlreichen Redaktionen überall auf der Welt, nicht nur bei uns", sagte er. "Wir wollen das ganze Bild zeigen und nicht nur über Probleme berichten, sondern auch über die Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, um Lösungsansätze und Verbesserungsvorschläge im Angesicht der aktuellen Krisen, Kriege und Katastrophen zu finden."

Unabhängig und kritisch statt "Wohlfühl-Journalismus"

Dieser journalistische Ansatz sei "keine Suche nach guten Nachrichten, nach etwas 'Nettem' oder einer Form des 'Wohlfühl-Journalismus'", sagte Feuerbacher. Es gehe vielmehr um unabhängigen und kritischen Journalismus, der beide Seiten der Realität abbildet: ihre Herausforderungen, aber auch die Menschen, die sich auf die Suche nach Lösungen für die Probleme der Gegenwart gemacht haben.

Weitere Informationen
Diskussion auf dem Constructive Journalism Day 2022 in Hamburg © NDR Foto: Daniel Seemann

Constructive Journalism Day: Experten diskutieren im NDR

Klima, Corona, Krieg: Beim Constructive Journalism Day diskutierten Expertinnen und Experten darüber, was Journalismus in Krisenzeiten leisten kann. mehr

Dies sei gerade für junge Menschen wichtig, sagte Feuerbacher. Denn Studien würden zeigen, dass gerade unter ihnen die Zahl derjenigen wächst, die sich von den Nachrichten abwenden, weil sie sich mutlos und erschöpft zurückgelassen fühlen. "Damit müssen wir uns als Journalistinnen und Journalisten kritisch auseinandersetzen. Und einer der Räume dafür soll der Constructive Journalism Day sein."

Weitere Informationen
Mission Klima © NDR

Mission Klima - Lösungen für die Krise

Es gibt sie - die Klima-Pioniere. Wir stellen vielversprechende Ideen vor - und sprechen mit den versiertesten Expert*innen. mehr

Illustration: Zwei Hände umfassen eine Glühbirne © NDR

NDR Info Perspektiven: Auf der Suche nach Lösungen

In der Reihe NDR Info Perspektiven beschäftigen wir uns mit Lösungsansätzen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 29.11.2022 | 10:00 Uhr

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Blick auf das Lokal "Pony" in Kampen auf Sylt. © picture alliance/dpa | Georg Wendt

Sylt: Barbetreiber stellt nach Nazi-Parolen Strafanzeige

Mehrere junge Menschen haben in der Bar "Pony" rassistische Parolen gesungen. Der Lokalbesitzer hat nun rechtliche Schritte eingeleitet. Auch der Staatsschutz ermittelt. mehr