Um einen Stapel Euromünzen und Euroscheine schweben stilisierte Corona-Viren. © Colourbox Foto: Anterovium, Antonio Vale

November-Hilfen: Probleme sollen behoben sein

Stand: 13.01.2021 09:44 Uhr

Das Warten vieler Gastronomen und Hoteliers soll ein Ende haben: Hamburg kann am Mittwoch mit der endgültigen Auszahlung der November-Hilfe anfangen.

Die hartnäckigen Computerprobleme beim zuständigen Bundeswirtschaftsministerium sind laut Minister Peter Altmaier (CDU) seit Dienstag behoben. Wochenlang gab es Verzögerungen und Pannen: Einige Antragsteller hatten Post bekommen, in der die versprochenen Abschläge in US-Dollar statt in Euro ausgewiesen waren.

"Massenarbeit" beginnt

In Hamburg läuft die Auszahlung der November-Hilfe über die Investitions- und Förderbank, dort wurde am Dienstag der erste Förderbescheid zum Test erfolgreich ausgestellt. Am Mittwoch beginne die "Massenarbeit", sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD). Er hatte die vergangenen Wochen öffentlich per Twitter immer wieder nachgehakt, wann es beim Bund losgehen kann.

Rund 10.000 Anträge in Hamburg

Rund 10.000 Anträge mit einem Volumen von mehr als 180 Millionen Euro gibt es in Hamburg. Die Novemberhilfe des Bundes kann noch bis zum 31. Januar beantragt werden. Sie richtet sich an Unternehmen, Betriebe, Selbstständige sowie Vereine und Einrichtungen, die von den November-Schließungen besonders stark betroffen waren. Mit der Novemberhilfe werden im Grundsatz Zuschüsse von bis zu 75 Prozent des Umsatzes vom November 2019 anteilig für die Anzahl an Tagen der Schließung im November 2020 gewährt - maximal eine Million Euro ohne konkrete Verlust-Nachweise. Die Abschläge der Dezember-Hilfe werden seit vergangener Woche in Hamburg ausgezahlt.

Weitere Informationen
Drei Dollarscheine. © picture-alliance / Sven Simon Foto: Frank Hoermann

Corona: Dollar-Panne bei den November-Hilfen

Bei der November-Hilfe gibt es eine Panne. Mehrere Antragsteller in Hamburg haben ihre Bescheide in der falschen Währung erhalten. (01.01.2021) mehr

Um einen Stapel Euromünzen und Euroscheine schweben stilisierte Corona-Viren. © Colourbox Foto: Anterovium, Antonio Vale

Corona: November-Hilfen noch nicht da oder sofort aufgebraucht

Mit Verspätung landet das erste Geld aus den November-Hilfen bei einigen Menschen in Hamburg. Andere warten noch darauf. (30.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.01.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Wolfgang Schmidt © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

Hamburger Wolfgang Schmidt wird neuer Kanzleramtschef

"Ich will dafür sorgen, dass Olaf Scholz den Rücken frei hat", sagt der 51-Jährige. Seit vielen Jahren begleitet und berät er den künftigen Kanzler. mehr