Eine Seniorin wird im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen mit ihrer zweiten Corona-Impfung geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Wegfall der Impfpriorisierung: Sozialbehörde dämpft Erwartungen

Stand: 18.05.2021 09:16 Uhr

Die Impfpriorisierung soll bundesweit zum 7. Juni aufgehoben werden. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus den Bundesländern beschlossen. Hamburgs Sozialbehörde warnt vor zu großen Erwartungen.

In knapp drei Wochen kann sich dem Beschluss zufolge jede und jeder ab 16 Jahren einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung holen - unabhängig von Vorkerkrankungen oder Beruf. Die Hamburgs Sozialbehörde betont jedoch, dass es trotzdem Wartezeiten geben werde.

Behördensprecher Martin Helfrich sagte NDR 90,3, es sei noch immer nicht genug Impfstoff da, um alle auf einmal zu impfen. Der Wegfall der Priorisierung bedeute nicht, dass jeder auch kurzfristig einen Impftermin bekommen kann. Der Beschluss bedeute lediglich, dass alle die gleichen Voraussetzungen hätten, da es keine bevorzugten Gruppen mehr geben werde. Es müsse bei den Impfterminen dennoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.

Impfzentrum "am Leistungslimit"

Was der Beschluss für das Hamburger Impfzentrum in den Messehallen bedeutet, erläuterte der ärztliche Leiter Dirk Heinrich am Montagabend im Gespräch mit dem Hamburg Journal im NDR Fernsehen: "Das bedeutet, dass wir am Leistungslimit fahren werden." Natürlich würden auch alle Haus- und Fachärztinnen und -ärzte unterstützen und viel impfen. Letztlich bleibe aber der Impfstoff der limitierende Faktor. Es werde auch nach dem Wegfall der Priorisierung Wartezeiten für die Impftermine geben. "Wir müssen uns darauf einrichten, dass es schon bis Juli, August dauert, bis jeder ein Terminangebot bekommen hat."

 

Weitere Informationen
Menschen stehen in einer Schlange vor dem Impfzentrum.
4 Min

Termine am Impfzentrum Hamburg werden häufiger geschwänzt

Laut Dirk Heinrich, dem ärztlichen Leiter des Impfzentrums in den Messehallen, sind hauptsächlich Zweitimpfungen betroffen. 4 Min

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.05.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Frau fotografiert nach Starkregen die Hamburger Elbphilharmonie und schützt dabei ihren Fotoapparat mit einem Regenschirm. © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks/dpa

Klimareport: Hamburg hat Klimaziel von 1,5 Grad schon gerissen

Die Temperatur im Jahresmittel ist in 140 Jahren um 1,7 Grad gestiegen und auch die Zukunftslage wird als "dramatisch" beschrieben. mehr